merken

Bautzen

Strauchdieb gefasst

Ein Mann hat in Königsbrück von einem Grundstück zwei Sträucher ausgegraben und mitgenommen. Doch er wurde bei seiner Tat gefilmt.

Die Polizei hatte es mit mehreren Diebstählen zu tun.
Die Polizei hatte es mit mehreren Diebstählen zu tun. © dpa

Königsbrück. Ein Anwohner informierte die Polizei in Kamenz, dass durch einen Unbekannten jeweils am 28. Mai und am 16. Juni von seinem Grundstück in Königsbrück ein Stachelbeerstrauch und eine Schneeballstrauch herausgezogen und entwendet wurden. Der Täter wurde jedoch durch eine Überwachungskamera gefilmt und konnte überführt werden.

Eine Streife der Polizei suchte den 56-jährigen Deutschen in seinem Gartengrundstück auf. Zunächst bestritt der Mann den Diebstahl. Doch die entwendeten Pflanzen standen in seinem Garten und wurden an den rechtmäßigen Eigentümer übergeben. Der Dieb  wird sich nun wegen des Diebstahls verantworten müssen. 

Die gesunde Drittelstunde
Die gesunde Drittelstunde

Impfen lassen? Neue Therapien? Was zahlen Kassen? Fragen rund um das Thema Gesundheit: hier gibt es Antworten. Redakteur Jens Fritzsche im Gespräch mit Experten.

Frau bei Unfall an der A4 schwer verletzt

Leppersdorf. Am Montagabend kam es in Leppersdorf am Abzweig zur Anschlussstelle der A4 auf der Pulsnitzer Straße zu einem Unfall, bei dem eine 56-Jährige schwer verletzt wurde. Ein 36-Jähriger fuhr gegen 22.20 Uhr mit seinem VW Golf die Pulsnitzer Straße in Richtung Leppersdorf und hatte die Absicht, nach links auf die Autobahn aufzufahren. Dabei übersah er den entgegenkommenden Toyota einer 56-Jährigen. Es kam zum Unfall. Die Toyota-Fahrerin wurde schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie zur Behandlung in eine Klinik. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizisten  beim Unfallverursacher Atemalkohol fest. Ein Test ergab einen Wert von  0,78 Promille. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und stellten den Führerschein sicher. 

Einbruch auf Campingplatz

Kleinröhrsdorf. Während der Morgenstunden des Montags sind Diebe gewaltsam in mehrere Zelte und Wohnwagen auf einem Campingplatz an der Arnsdorfer Straße in Kleinröhrsdorf eingedrungen. Sie stahlen Bargeld, Tabakwaren, Schmuck, Kameras Mobiltelefone sowie Notebooks im Gesamtwert von circa 11.000 Euro. Von den gestohlenen Gegenständen als auch von den Unbekannten fehlt jede Spur. Deshalb bittet die Polizei  um Zeugenhinweise. Wer sachdienliche Angaben zum nächtlichen Beutezug auf dem Campingplatz machen kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Kamenz in Verbindung zu setzen. Zeugenhinweise unter: 1 03578 3520

Papiercontainer angezündet

Radeberg/Pulsnitz. Wegen zwei Bränden ermittelt die Polizei. An der Vollungsstraße in Pulsnitz stand am Montagnachmittag ein Papiercontainer in Flammen. Die Feuerwehr löschte das Feuer. Am Montagabend brannten zwei Papierkörbe an einem Supermarkt an der Pulsnitzer Straße in Radeberg. Ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude konnten die Kameraden der Wehr verhindern. Der Sachschaden ist bisher noch nicht bezifferbarer. Die Polizei ermittelt in beiden Fällen zum Verdacht der Brandstiftung.

Transporter entwendet

Bautzen. Ein Transporter im Wert von rund 30 000 Euro ist in der Nacht zum Montag in Bautzen-Nadelwitz gestohlen worden. Der etwa ein Jahr alte Mercedes Sprinter war an der Baschützer Straße abgestellt. Die Soko Kfz fahndet international nach dem Wagen mit dem  Kennzeichen P CH 522.

Elektrowerkzeug gestohlen

Bautzen. In den zurückliegenden Tagen sind Diebe gewaltsam in mehrere Baucontainer am Rande der Hoyerswerdaer Straße in Bautzen eingedrungen. Die Diebe nahmen Elektrowerkzeuge, Pumpen und Diesel im Gesamtwert von etwa 8 000 Euro mit. Die Tatzeiten liegen zwischen vergangenem Freitagmittag und Montagmorgen. 

Autodiebstahl scheitert

Bischofswerda. Auf zwei Skodas hatten es Kriminelle am Wochenende in Bischofswerda abgesehen. Die Unbekannten knackten die Fahrzeuge auf dem Gelände eines Autohauses an der Carl-Maria-von-Weber-Straße und stahlen eine Autobatterie im Wert von ungefähr 150 Euro. Überdies beschädigten sie die Zündschlösser der beiden Wagen, ohne sie letztlich in ihre Gewalt zu bringen, heißt es von der Polizei.

Mehr zum Thema Bautzen