merken
Meißen

Streifenwagen verfolgt Crossmaschine

Polizisten stoppten einen rücksichtslosen Motorradfahrer. Der hatte weder eine Zulassung noch eine Fahrerlaubnis.

© Symbolfoto/Eric Weser

Strehla. Riesaer Polizeibeamte stellten am Freitagmorgen einen rücksichtslosen Motorradfahrer. Das meldete erst jetzt die Polizei. Mehrere Anrufer schilderten der Polizei einen Motorradfahrer, der mit einer Crossmaschine unter anderem über Feld- und Fußwege fuhr.

Zudem musste ein VW Caddy auf der Elbstraße eine Gefahrenbremsung durchführen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. In dem Moment bog auch ein Streifenwagen in die Elbstraße ein und sah, wie der Fahrer der Crossmaschine über einen Feldweg floh. 

Anzeige
Die Karriere in Fahrt bringen
Die Karriere in Fahrt bringen

Im Autohaus Dresden gilt: Wenn Mitarbeiter gute Leistungen zeigen, dürfen sie ihr ganzes Potential entfalten. Da ist so mancher schnelle Aufstieg möglich.

In einer Zusammenarbeit mehrerer Funkwagen konnte der 32-Jährige kurze Zeit später in Sahlassan gestellt werden.Die Beamten stellten fest, dass die KTM nicht zugelassen war, der Deutsche keine Fahrerlaubnis besaß und zudem offensichtlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. 

Gegen ihn wurde eine Blutentnahme angeordnet. Er muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie wegen der Verstöße gegen die Pflichtversicherung und Abgabenordnung verantworten. (SZ)

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen