merken

Görlitz

Streik bei den Postbank-Filialen

Die Gewerkschaft fordert unter anderem sieben Prozent mehr Lohn. Mindestens heute ist auch die Görlitzer Filiale zu - offiziell aber nicht wegen dem Streik.

©  SZ-Archiv

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di  ruft die Beschäftigten der Postbank Filialvertrieb AG von  heute bis einschließlich Sonnabend zum Warnstreik auf. "Die geringe Verhandlungsbereitschaft der Arbeitgeberseite verlangt ein deutliches Zeichen", so Marcus Borck, Landesbezirksfachbereichsleiter für den Bereich Finanzdienstleistungen.

Die Gewerkschaft fordert neben einer Gehaltsanhebung um 7 Prozent, mindestens um 200 Euro, eine Erhöhung der Ausbildungsvergütung um 100 Euro, einen verbindlichen Anspruch auf Altersteilzeit und ein 13. Monatsgehalt für alle Beschäftigten. Darüber hinaus sollen ver.di-Mitglieder sechs  Gesundheits- und Entlastungstage bekommen. Der letzte Tarifvertrag zwischen ver.di und der der Postbank Filialvertrieb AG wurde 2017 geschlossen. Demnach erhält zum Beispiel ein(e) Kundenberater(in) der Tarifgruppe D nach fünf Beschäftigungsjahren eine Monatsvergütung von 2.702 Euro plus variable, leistungsabhängige Zuschläge. 

Arbeiten in Görlitz

Ob Arbeitsplatz, Ausbildung, Studium, Job für zwischendurch, Freiwilligendienst oder Ehrenamt: In Görlitz gibt es jede Menge gute Jobs!

"Die Forderungen der Beschäftigten liegen nicht ohne Grund über denen der Tarifrunde für den privaten und öffentlichen Bankensektor. In der Postbank wird nach Dienstplänen an sechs Tagen die Woche gearbeitet. Neben Bankdienstleistungen werde auch typische Leistungen der Post angeboten. Dieser höheren Belastung sollte auch beim Entgelt Rechnung getragen werden." ver.di  geht davon aus, dass ein Großteil der über 60 Filialen geschlossen bleiben. Betroffen sind  die Regionen Sachsen, Sachsen-Anhalt sowie einzelne Filialen in Nord-Thüringen und im südlichen Brandenburg“. Die Görlitzer Filiale am Postplatz ist zumindest heute geschlossen. Am Eingang sind Hinweiszettel  "Wegen Versammlung am 5.9.2019 geschlossen" angebracht. Einen Hinweis darauf, ob die Filiale auch am Freitag und Sonnabend geschlossen ist, ist diesem Zettel nicht zu entnehmen.

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/goerlitz

www.sächsische.de/niesky