merken

Politik

Streit um Gratis-Zugfahrten für Soldaten

Annegret Kramp-Karrenbauer will Angehörige der Bundeswehr gratis mit der Bahn fahren lassen. Nun droht ihr erstes Projekt zu scheitern.

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer hatte die Idee der Fahrten in ihrer Regierungserklärung Ende Juli ins Gespräch gebracht, um die Sichtbarkeit der Bundeswehr zu erhöhen. © Monika Skolimowska/ZB/dpa (Symbolfoto)

Berlin. Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer setzt auf eine rasche Einigung mit der Bahn über Gratis-Bahnfahrten für Soldaten in Uniform. "Wir wollen sehr zügig zu einer Lösung kommen mit der Bahn, in der klar ist, wenn jemand mit Uniform und Dienstausweis Bahn fährt, dann soll er das auch frei machen können", sagte die CDU-Vorsitzende am Montag im "Morgenmagazin" des ZDF. Dabei gehe es um Anerkennung und darum, deutlich zu machen, wofür die Soldatinnen und Soldaten stünden. "Ich glaube, das Minimum, was sie erwarten können von uns, ist, dass sie die Bahn frei nutzen können."

Kramp-Karrenbauer bestätigte, dass aktuelle Berichte über die Pläne den Verhandlungsstand wiedergäben. Nach Informationen des "Spiegels" gestalten sich die Gespräche zwischen Verteidigungsministerium und Bahn schwierig. Strittig sind dem Bericht zufolge vor allem die Buchungskonditionen. Die Bahn will Soldaten demnach nur in nicht stark ausgelasteten Zügen befördern, für die sie normalen Kunden rabattierte Sparpreis-Tickets anbietet. Zudem müsste aufwendig ein eigenes Buchungssystem programmiert werden.

Anzeige
Ein Tag im Leben eines Promi-Brautpaares

Die „Lustgondeln anno 1719" führen ihre Gäste zur Fürstenhochzeit vor 300 Jahre - eine fürstliche Wasserparade von Pirna nach Dresden

Kramp-Karrenbauer hatte die Idee in ihrer Regierungserklärung Ende Juli ins Gespräch gebracht, um die Sichtbarkeit der Bundeswehr zu erhöhen. Dabei geht es nicht um Freifahrten im eigentlichen Sinne: Die Soldaten könnten nur umsonst fahren, weil die Bundeswehr für den Transport bezahlt.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich unterdessen hinter das Vorhaben kostenloser Bahnfahrten für Soldaten gestellt. Die Kanzlerin unterstütze und begrüße diese Initiative ausdrücklich, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Montag in Berlin. "Das sind Menschen, die tagtäglich einen Dienst für uns alle leisten, und mit der kostenlosen Bahnfahrt gibt es eine Möglichkeit - es sollte nicht die einzige sein -, Anerkennung und Dankbarkeit dafür zu zeigen", sagte Seibert. (dpa)

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.
Wahl-Special