merken

Görlitz

Stricken für Görlitzer Kinder

Die Sächsische Zeitung startet ihre Weihnachtsaktion: einen Kreativwettbewerb. Fleißige Handarbeiter werden dafür gesucht.

Mützen, Schals und handgestrickte Spielfiguren sind beim Kreativwettbewerb der SZ gesucht. Manuela Schmolke zeigt einige Beispiel-Stücke.
Mützen, Schals und handgestrickte Spielfiguren sind beim Kreativwettbewerb der SZ gesucht. Manuela Schmolke zeigt einige Beispiel-Stücke. ©  Nikolai Schmidt

Die diesjährige Weihnachtsaktion der Sächsischen Zeitung hat mit viel Handwerklichem zu tun: Gesucht werden Frauen und Männer, die sehr kreativ sind im Stricken, Häkeln oder Nähen.

Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Erste Arbeiten für Strickwettbewerb sind da

Farbenfrohe Schals, Mützen und ein Blattwichtel sind eingetroffen. Der Kreativwettbewerb ist zugleich die Weihnachtsaktion der SZ.

Diesmal gibt es einen Wettbewerb. Die SZ will wissen, wo die kreativsten Handarbeiter leben, welche Ideen sie haben und wie sie diese umsetzen. In dem Wettbewerb geht es darum, wer die schönste Mütze, den schönsten Schal und die flottesten Handschuhe für Kinder (nicht für Babys) oder Erwachsene fertigt. Darüber hinaus kommen auch selbst gestrickte, gehäkelte oder genähte Spieltiere in die Wertung. Die zum Wettbewerb eingereichten Sachen verbleiben bei der SZ und werden nach dem Ende der Aktion an das Kinderkulturcafé Camaleón und an den Kinderschutzbund sowie an die Görlitzer Tafel verschenkt. Deswegen sollten die Teilnehmer bedenken, dass mehr Sachen für Kinder als für Erwachsene benötigt werden. Abgabeschluss im Kreativwettbewerb ist der 13. Dezember. Die selbst gefertigten und unbenutzten Handarbeiten können in der Redaktion der SZ abgegeben werden.

Jury entscheidet über die besten Arbeiten

Wichtig ist, dass die Sachen möglichst in einer Papiertüte abgeben werden, die mit dem Namen, der Anschrift und der Rufnummer des Wettbewerbsteilnehmers versehen ist. Eine Jury aus Mitarbeitern der SZ – stricktechnisch versierte als auch ungeübte – entscheiden über die drei besten Arbeiten. Für die Gestalter der drei kreativsten Ideen stehen Gutscheine im Wert von 25, 15 und 10 Euro zur Verfügung. Diese können im Geschäft „Karins Kinderstübchen“ auf der Kunnerwitzer Straße in Görlitz eingelöst werden.

Im Vorjahr hatte die SZ in der Vorweihnachtszeit eine Strickaktion für Görlitzer Obdachlose initiiert. Der Aufruf dazu erfuhr viel Widerhall. Die selbst gefertigten Mützen, Schals, Socken und vieles mehr wurden zur Weihnachtsfeier in der Stadtmission an Obdachlose und bedürftige Görlitzer übergeben. „Die Freude damals war sehr groß“, erinnert sich Manuela Schmolke, Mitarbeiterin bei der SZ. Sie hofft, dass sich auch diesmal viele Fleißige an der Aktion beteiligen, auch wenn sie diesmal etwas anders verläuft.

Abgabe der Sachen für den Kreativwettbewerb bis zum 13. Dezember in der SZ-Redaktion im City-Center, 3. Etage, An der Frauenkirche 12 in Görlitz. Montag bis Freitag, von 9 bis 17 Uhr. (außer feiertags)

Mehr Nachrichten aus Görlitz und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky und Umland lesen Sie hier.