merken

Stromtankstelle in Weinböhla

Weinböhla. Die Gemeinde soll eine Stromtankstelle bekommen. Einem entsprechenden Vertrag mit der Enso stimmten die Gemeinderäte zu. Aufgestellt werden soll sie auf der Kleinmarktfläche schräg gegenüber...

Weinböhla. Die Gemeinde soll eine Stromtankstelle bekommen. Einem entsprechenden Vertrag mit der Enso stimmten die Gemeinderäte zu. Aufgestellt werden soll sie auf der Kleinmarktfläche schräg gegenüber vom Zentralgasthof, erklärt Bürgermeister Siegfried Zenker (CDU), der sich freut, dass es eine Schnellladesäule mit 150 KW werden soll. Das bedeutet, dass das Laden des Autos maximal eine halbe Stunde dauern wird. Ob es in Weinböhla überhaupt Elektroautos gibt, weiß das Gemeindeoberhaupt nicht. Wann die Ladesäule kommt, kann Zenker noch nicht sagen. „Als zweiten Schritt wünschen wir uns noch eine Ladestation für E-Bikes.“

Anzeige
Die Preise fallen wie die Blätter

Der Sommer ist vorbei und für so manchen steht ein Wechsel des Kleiderschranks an. Aber  warum denn nur den Inhalt wechseln, wenn doch der ganze Schrank ausgetauscht werden kann?

Öffentliche Ladesäulen von Enso gibt es derzeit an 19 Standorten in Dresden und Ostsachsen. (SZ/pz)