merken

Pirna

Stromverkäufer verunsichern Kunden

Gut zu wissen: Haustürgeschäfte können binnen 14 Tage rückgängig gemacht werden, auch wenn es um Strom geht.

© Symbolfoto: dpa

Sind es nun Mitarbeiter der Enso oder nicht? Derzeit sind vor allem in Heidenau wieder Stromverkäufer unterwegs, die an den Haustüren klingeln und Leute verunsichern. Zumindest für aktuell gilt: Wir sind es nicht, sagt die Enso. Wenn Enso-Mitarbeiter unterwegs sind, können sie sich auf jeden Fall ausweisen, sagt Sprecherin Claudia Kuba. Sie kennt solche Fälle, wo an der Haustür gesagt wird, man komme von „ihrem Energieversorger“. Damit verbinden dann viele die Enso. Deren Mitarbeiter sind auch immer wieder unterwegs, zum Beispiel in Sachen Breitband, Photovoltaik oder eben auch Strom.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Enso und Drewag erhöhen die Strompreise

Nach langem Rechnen stehen die neuen Preise in weiten Teilen Sachsens fest. Für die Kunden wird es teurer. Doch es gibt eine Möglichkeit, zu sparen.

Wer sich unsicher ist, ob es Enso-Mitarbeiter sind oder nicht, kann auch immer anrufen. „Wir wissen, wann wer von uns unterwegs ist“, sagt Claudia Kuba. Ansonsten gilt beim Strom, was für alle Haustürgeschäfte gilt: Sie können binnen 14 Tage rückgängig gemacht werden. (SZ/sab)

Anzeige
In den Ferien noch nichts vor?

Mit einem Klick finden Sie Ferientipps und Freizeitangebote in Ihrer Nähe. Nie wieder Langeweile!

Servicetelefon: Tel. 0800 6686868