merken

Stromverteiler sind altersschwach

Die Senk-Elektranten auf dem Markt sind nicht dort, wo sie hingehören. Baken weisen auf die Gefahrenstellen hin.

© Dietmar Thomas

Von Sylvia Jentzsch

Hartha. Die Anwohner und Besucher des Marktes werden sich schon gewundert haben. Die Senk-Elektranten für die Stromverteilung sind teilweise nach dem Weihnachtsmarkt nicht wieder in den Boden versenkt worden. Baken machen darauf aufmerksam, dass sich in Bodennähe ein Hindernis befindet.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

„Nach 20 Jahren brauchen die Senk-Elektranten, die für die Stromverteilung an Markttagen oder bei Festen auf dem Markt zuständig sind, eine Erneuerung oder intensive Instandsetzung“, so Bauamtsleiter Ronald Fischer. Immer mehr der Senk-Elektranten könnten nicht mehr, so wie vorgesehen, in den Boden versenkt werden. „Wir müssen uns Gedanken machen, ob die Verteiler repariert oder ausgetauscht werden sollen. Das ist eine Frage der Kosten“, so der Bauamtsleiter.

Nicht vergessen, aber noch nicht abgebaut ist das Kabel, an dem die Beleuchtung in der Weihnachtszeit aufgehangen wird. „Diese Arbeit kann nur erledigt werden, wenn ein Hubsteiger zur Verfügung steht. Der war bisher kaputt. Doch nun steht er uns wieder zur Verfügung und die liegengebliebenen Arbeiten können erledigt werden“, sagte Ronald Fischer.