merken

Pirna

Struppen lässt weitere Straßen sanieren

Die Südstraße und der Kirchberg werden ausgebaut. Beim Preis gab es eine Überraschung.

In Struppen werden zwei Straßen in Ordnung gebracht. © Archivfoto: Norbert Millauer

Die Gemeinde Struppen wird weiteres Geld in die Hand nehmen, um das kommunale Straßennetz zu verbessern. Konkret geht es um einen Teil der Südstraße und den Kirchberg in Struppen. Beide Trassen sollen ausgebaut werden. In der Gemeinderatssitzung am Dienstag wurden die Bauleistungen mehrheitlich vergeben.

Die Südstraße soll demnach zwischen der Hausnummer 31 und 34 saniert werden. Im Vorfeld wurde eine Kostenschätzung abgegeben. Rund 120 000 Euro waren angedacht. Die Ausschreibung hat nun ein ähnliches Ergebnis erbracht. Zwei Firmen hatten sich darum beworben, die Südstraße auszubauen. Die Firma Eurovia hat den Zuschlag bekommen. Sie hatte mit 114 000 Euro das günstigste Angebot abgegeben. Die Konkurrenz wollte über 160 000 Euro für die Arbeiten. Das war der Kommune zu viel. Die Südstraße beschäftigt Struppen schon länger. Der Ausbau sei seit 2016 im Haushalt eingeplant. Das Projekt wurde allerdings immer wieder verschoben. Bis jetzt. Gebaut wird auch am Kirchberg. Die Ortsstraße wird saniert. Rund 450 000 Euro hatte die Kostenschätzung ergeben. Bei der Ausschreibung gab es nun eine Überraschung. Fünf Firmen hatten sich um das Bauvorhaben beworben. Die meisten Angebote bewegten sich in einem Bereich zwischen 350 000 und 470 000 Euro. Ein Unternehmen aus dem Erzgebirge stach mit einem Preis von knapp 300 000 Euro heraus. Dieses bekam nun auch den Zuschlag. Die Kosten für die beiden Straßenbauvorhaben werden mit Fördermitteln für den kommunalen Straßenbau bezuschusst. (SZ/kat)

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Das perfekte Fahrgefühl: der City-SUV

Nicht nur das kompakte Design ist beeindruckend, sondern auch die Ausstattung: Am besten gleich eine Probefahrt mit dem neuen T-Cross von Volkswagen buchen.

Osterüberraschung