merken
Dresden

Stübelallee nach Rollerunfall gesperrt

Am Montagabend stürzt ein 41-Jähriger. Der Unfallhergang in Dresden wirft Fragen auf.

Der Fahrer des Rollers stürzte auf der Stübelallee.
Der Fahrer des Rollers stürzte auf der Stübelallee. © Roland Halkasch

Dresden. Am Großen Garten ist am Montagabend ein Rollerfahrer verunglückt. Der 41-Jährige war mit seinem Peugeot-Roller gegen 22.40 Uhr auf der Stübelallee unterwegs. Er fuhr stadtauswärts. Zwischen dem Comeniusplatz und der Lipsiusstraße verlor er die Kontrolle über sein Zweirad. Der Roller stieß gegen die Bordsteinkante und danach wahrscheinlich noch gegen einen Baum. Der Mann stürzte und verletzte sich bei dem Unfall schwer. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus.

Die Unfallursache ist noch nicht bekannt. Die Stübelallee musste für die Rettung des Verletzten und die Unfallaufnahme vorübergehend in Richtung Karcherallee gesperrt werden. (SZ/csp)

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden