merken

Döbeln

Stühlerücken bei der HSG Neudorf/Döbeln

Der Verein trennt sich vom Trainer der zweiten Mannschaft. Außerdem wechselt ein Torhüter zum VfL Waldheim 54 zurück.

©  dpa / Symbolbild

Lokalsport. Bei der HSG Neudorf/Döbeln hat es eine Woche vor dem Punktspielstart eine weitere personelle Veränderung gegeben. Der Verein trennte sich aufgrund unterschiedlicher Auffassungen im sportlichen Bereich vom Trainer der zweiten Männermannschaft, Marc Süße. 

Als Interimstrainer übernimmt, bis eine andere Lösung gefunden ist, Vereinspräsident Steffen Händler die sportlichen Geschicke. Dieser hatte das Amt übergangsweise bereits mehrfach inne. 

Anzeige
Ein Klangerlebnis par excellence

Ulrich Tukur, Chefdirigent Juri Gilbo und die Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg mit ihrem unvergesslichen Beethoven-Programm.

Weiterhin verließ mit Gunnar Jaroschinski ein Tormann die Mannschaft, der zu seinem Heimatverein VfL Waldheim 54 zurückkehrte. Die zweite Mannschaft der HSG Neudorf/Döbeln ist nicht für den Sachsenpokal gemeldet und startet erst kommende Woche in der Verbandsligabegegnung der Staffel West bei Rotation Weißenborn in die Pflichtspiele. (DA/dwe)