merken

Deutschland & Welt

Sturzgefahr: Ikea ruft Wickeltisch zurück

Es seien drei Vorfälle gemeldet worden, bei denen Kleinkinder vom Tisch "Sundvik" gefallen seien, so der Konzern.

Das Ikea-Einrichtungshaus in Dresden (Symbolfoto)
Das Ikea-Einrichtungshaus in Dresden (Symbolfoto) © dpa-Zentralbild

Hofheim-Wallau. Der Möbelkonzern Ikea ruft seinen Wickeltisch "Sundvik" zurück. Es seien drei Vorfälle gemeldet worden, bei denen sich der ausklappbare Teil des Wickeltischs gelöst habe und Kinder deshalb vom Tisch gefallen seien, teilte das Unternehmen am Dienstag in Hofheim-Wallau mit. 

Bei allen drei Vorfällen seien die notwendigen Sicherheitsbeschläge nicht gemäß Anleitung verwendet worden. "Ikea ist davon überzeugt, dass das Produkt sicher im Gebrauch ist, wenn es gemäß Anleitung genutzt wird", heißt es in der Mitteilung. Die Aktion sei eine reine Vorsichtsmaßnahme.

Eines der besten Autohäuser in Deutschland

Dresden braucht starke und innovative Unternehmen, wie das Autohaus Dresden. Der Opelhändler ist seit über 25 Jahren tief mit der Region verwurzelt.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Ikea ruft Reise-Trinkbecher zurück

Weil "Troligtvis" mit Chemikalien belastet sein könnte, nehmen die Schweden den Becher aus dem Programm.

Kunden sollten dringend den ausklappbaren Teil des Wickeltischs mit den beiliegenden Sicherheitsbeschlägen sichern. Sollten die Beschläge nicht mehr auffindbar sein, gebe es diese kostenlos bei Ikea. Ein Kassenbeleg sei dafür nicht erforderlich. Es sei auch möglich, das Produkt zurückzugeben und das Geld für den Kauf zurückzuerhalten, erklärte eine Sprecherin. Der Preis für den Wickeltisch liegt laut Ikea bei 159 Euro. (dpa)

Der Wickeltisch "Sundvik"
Der Wickeltisch "Sundvik" © dpa/IKEA Deutschland