merken
Dresden

Sundair stockt in Dresden auf

Die Airline stationiert in Klotzsche ein zweites Flugzeug - und bietet neue Sommerstrecken an.  

Sundair hebt künftig öfter in Dresden ab.
Sundair hebt künftig öfter in Dresden ab. © Flughafen Dresden GmbH / Michael Weimer

Die Stralsunder Fluggesellschaft Sundair baut ihr Engagement in Dresden aus und will im Sommer 2020 einen zweiten Airbus A320 am Flughafen stationieren. In einer Mitteilung des Airports  hieß es, dass man dadurch in der Lage sei, die wöchentlichen Starts und Landungen der Gesellschaft in Klotzsche von 28 auf 40 zu erhöhen.

Auch neue Flugziele können in der nächsten Sommersaison angeflogen werden: Touristen, die es richtig heiß mögen, können dann auch im Sommer ins ägyptische Hurghada fliegen. Auch die Kanareninsel Fuerteventura bleibt in den warmen Jahreszeiten mit Klotzsche verbunden. Neue Ziele im Sundair-Flugplan sind Palma de Mallorca und das bulgarische Varna. Zudem bleiben die Destinationen Antalya, Heraklion, Kos und Rhodos auch im Sommer 2020 bestehen.

Charlotte Meentzen
Pioniergeist und Weitblick in Naturkosmetik vereint
Pioniergeist und Weitblick in Naturkosmetik vereint

Für Hautbedürfnisse gilt dasselbe wie für Beziehungen oder Arbeitssituationen: Die richtige Balance sorgt für langfristiges Wohlbefinden. Charlotte Meentzen hat schon damals verstanden, dass schöne Haut am erfolgreichsten zusammen mit dem Geist gepflegt wird.

Weiterführende Artikel

Flughafen: Urlaubsflieger zum Geburtstag

Flughafen: Urlaubsflieger zum Geburtstag

Wasserfontänen und Seuchenschutz: Wie der Airport Dresden pünktlich zum Geburtstag wieder Menschen in die Ferien bringt.

Sundair legt in Dresden eine Pause ein

Sundair legt in Dresden eine Pause ein

Die Fluggesellschaft fliegt in den nächsten Tagen Urlauber zurück nach Deutschland. Danach wird die Airline zunächst für eine Woche pausieren.

Damit entwickelt sich Sundair immer weiter zum Ersatz für die insolvente Germania. Erst Anfang Mai dieses Jahres hatten die Stralsunder eine Airline-Basis am Flughafen Dresden eröffnet. Derzeit bringt die Gesellschaft mit einem A320 jede Woche Passagiere auf die griechischen Inseln Kreta, Rhodos und Kos sowie ins türkische Antalya. Mit Beginn des Winterflugplans Ende Oktober steuert Sundair dann auch die Kanaren an. Mehrmals pro Woche  - Fuerteventura, Gran Canaria und Teneriffa. Zudem ist dann die ägyptischen Feriengebiete Hurghada nonstop erreichbar, hinzu kommt ab Februar die Destination Marsa Alam. 

Die Tickets sollen auch für Individualreisende buchbar sein, lediglich für die beiden Ziele in Ägypten-Ziele gibt es keinen Einzelverkauf. 

Mehr zum Thema Dresden