merken

Supermarkt plötzlich geschlossen

Nah und Frisch am Rosa-Luxemburg-Platz in Niederlößnitz ist zu. Das sorgt für Verwunderung.

© Sven Ellger

Von Nina Schirmer

Radebeul. Durch die Scheibe sieht man noch die Einkaufswagen in einer Reihe stehen. Doch die Eingangstür zum kleinen Supermarkt am Rosa-Luxemburg-Platz öffnet sich nicht. Die Schilder mit dem Schriftzug „nah & frisch“ sind schon abmontiert. Auch der Bäcker im Vorraum des Marktes hat geschlossen. Für viele Radebeuler kommt das überraschend. Denn angekündigt war die Schließung des Geschäfts, das von einigen nur „Röder“ genannt wurde, nicht.

njumii – Das Bildungszentrum des Handwerks
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.

njumii ist der Ausgangsort für individuelle Karrieren. Im Handwerk. Im Betrieb. Im Mittelstand. In der Selbstständigkeit.

Geschäftsführer Sascha Röder wollte sich am Dienstag gegenüber der SZ nicht zu den Gründen äußern. Auch ob der Supermarkt wieder öffnet, vielleicht unter einer anderen Dachmarke, war nicht in Erfahrung zu bringen.

Bei Facebook wird derweil über die Schließung diskutiert. Vermutungen, dass sich das Geschäft nicht mehr rentiert hat, werden dort geäußert. Über das plötzliche Laden-Aus ohne Ankündigung sind viele verwundert. Es habe keinen Abverkauf gegeben, schreibt eine Radebeulerin. Vor zwei Wochen sei das Sortiment noch komplett gewesen. Ein anderer Nutzer hätte sich einen Hinweis gewünscht: „Find es auch sehr unfair und egoistisch gegenüber den Stammkunden. So was hätte man in meinen Augen auch bekannt geben können.“

Andere bedauern, dass es nun in der näheren Umgebung keine Einkaufsmöglichkeit mehr gibt, was vor allem viele ältere Leute treffe.