merken

Großenhain

Großenhainer Stau löst sich allmählich auf

Gleich drei Ereignisse haben die Verkehrssituation mit einem Mal verschärft. Die Lage scheint sich zu entspannen.

Auf der Meißner Straße steht ein Lkw nach dem anderen. © Foto: Jörg Richter

Großenhain/Dresden. Wenn es kommt, dann gleich knüppeldick. Großenhain hat am Vormittag einen Superstau erlebt. Zahlreiche Lkw quälten sich durch die Stadt. Mittlerweile ist es nicht mehr ganz so schlimm. Zwar gibt es an den Ampeln entlang der B 101 noch lange Schlangen. Aber die Lage scheint sich zu entspannen. 

Sehr wahrscheinlich war der Stau eine Folge des schweren Verkehrsunfalls auf der A 4 bei Dresden, bei dem am frühen Morgen zwei Laster zusammengestoßen waren. Auf der Suche nach einer geeigneten Umfahrung wurden die Brummifahrer und andere Verkehrsteilnehmer  von ihren Navis über die Bundesstraße 101 geleitet. Erst erlebte Meißen und dann Großenhain den Stau.

Anzeige
Multimedial- digital- interaktiv- immersiv!

Das ehemalige Heizkraftwerk in Leipzig Lindenau/Plagwitz hat sich innerhalb von kurzer Zeit in ein Zentrum für digitale Kunst und Kultur verwandelt.

In der Röderstadt kamen auch noch die vielen Fahrzeuge hinzu, die die Umleitung auf der B 98 in Kauf nehmen, weil die Ortsdurchfahrt Wildenhain wegen Bauarbeiten gesperrt ist. Und als sei das noch nicht genug, wurde die Freiwillige Feuerwehr Großenhain am Vormittag an die Kreuzung am Radeburger Platz gerufen. Dort hatte ein Bus eine Ölspur hinterlassen. Das führte zu zusätzlichen Verzögerungen auf der B 101. 

Die Großenhainer Feuerwehr musste am Radeburger Platz eine Ölspur beseitigen. Und das während des Staus. © Foto: privat
Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.
Wahl-Special