merken

Görlitz

SUV-Diebstahl endet an der Raststätte

Die Polizei hat einen in den Niederlanden gestohlenen Land Rover auf der A4 bis in die Oberlausitz verfolgt. Auch in Niesky und Görlitz sind Fahrzeuge weggekommen.

Symbolbild
Symbolbild © Carsten Rehder/dpa

Die Gemeinsame Fahndungsgruppe mit Streifen aus Dresden und Bautzen hat am Montagvormittag auf der A4 einen Land Rover verfolgt, der in den Niederlanden als gestohlen gemeldet war. Sie folgten dem SUV bis zur Raststätte Oberlausitz-Süd. Dort nahmen die Beamten den Fahrer fest: Ein 35-jähriger Pole. 

Währenddessen machte sich der Range Rover Sport selbstständig und stieß gegen einen Streifenwagen. Schaden: 5.000 Euro. Den Polen erwartet nun eine Anzeige wegen Hehlerei. "Wir warten gerade auf den Haftbefehl aus den Niederlanden", berichtet Anja Leuschner von der Polizeidirektion Görlitz. 

Pioniergeist und Weitblick in Naturkosmetik vereint

Für Hautbedürfnisse gilt dasselbe wie für Beziehungen oder Arbeitssituationen: Die richtige Balance sorgt für langfristiges Wohlbefinden. Charlotte Meentzen hat schon damals verstanden, dass schöne Haut am erfolgreichsten zusammen mit dem Geist gepflegt wird.

Einen Fahrzeugdiebstahl gab es auch in Niesky. Dort ist  irgendwann zwischen Sonnabend und Montag ein weißer Mercedes Sprinter von der Kollmer Straße weggekommen. Der Transporter mit dem Kennzeichen GR-C 789, Baujahr 2016, hat einen Zeitwert von 40.000 Euro. 

In Görlitz-Weinhübel haben Autodiebe am Montag zwischen 18 und 21.45 Uhr einen Mazda CX3 von der Jonas-Cohn-Straße entwendet. Das weiße Auto, Baujahr 2017, mit dem Kennzeichen GR-RT 85 ist noch 12.000 Euro wert.

Mehr Nachrichten aus Görlitz und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky und Umland lesen Sie hier.