Teilen: merken

SVB kann Top-Team nicht stoppen

Bannewitz verliert 0:2 gegen Mittweida. Der Tabellenführer bekommt während der Partie drei Elfmeter zugesprochen.

Von Jürgen Schwarz

Nach drei Vizemeistertiteln hält der SV Germania Mittweida in der Fußball-Landesklasse Mitte Kurs auf die Landesliga. Der Spitzenreiter gewann am Sonntag beim SV Bannewitz (6.) mit 2:0 (0:0). Andreas Hönig (65.) und Patrick Richter (86.) verwandelten jeweils einen Foulelfmeter. Einen weiteren Strafstoß hatte der Bannewitzer Keeper Patrick Richter in der 23. Minute pariert. „Zumindest der Elfmeter, der zum 0:1 führte, war äußerst fragwürdig“, meinte SVB-Vereinschef Karl-Heinz van Pee.

Symbolbild Anzeige
Anzeige

Von Actionfilm bis Comic

Erwartungsvolle Spannung. Der Vorhang öffnet sich. Dann laufen 13 Kurzfilme über Sachsen. Neugierige können hier die Filme schon online sehen.

Mittweida hatte vor der Pause durch seine gefährlichen Standards und körperliche Präsenz leichte Vorteile. Zur Pause musste der Bannewitzer Spielmacher Micha Musil in der Kabine bleiben. Die Gastgeber hielten in der Folgezeit die Partie offen, gerieten aber durch den fragwürdigen Strafstoß in Rückstand. „Danach mussten wir aufmachen, haben uns dann aber durch einen schlimmen Abwehrfehler alle Chancen genommen“, ärgerte sich Trainer Jens Hieckmann. „Der dritte Strafstoß war vollkommen berechtigt und brachte die Entscheidung.“ Die letzte Chance zur Resultatskosmetik verpasste Paul Szuppa (90.+2).