Merken

Sylvie Meis moderiert Opernball

Nach drei Jahren ist Schluss: Guido Maria Kretschmer verabschiedet sich vom Semperopernball. Die neue Hauptmoderatorin ist glücklich und wehmütig zugleich.

Teilen
Folgen
© Marion Doering

Man hatte sich schon ein bisschen daran gewöhnt. Wenn Dresden wie jedes Jahr eine „rauschende Ballnacht“ feiert, führt Guido Maria Kretschmer das Publikum durchs Programm. Tatsächlich hat der Modeschöpfer aber nur dreimal den Semperopernball moderiert: 2016, 17 und 18. Die Damen an der Seite des 53-Jährigen wechselten hingegen jährlich: erst Mareile Höppner, dann Linda Zervakis und schließlich Sylvie Meis, die nun von der Co- in die Hauptmoderation wechselt.

Traumhaft: Sylvie Meis präsentiert das faszinierende Motto des nächsten Balls.
Traumhaft: Sylvie Meis präsentiert das faszinierende Motto des nächsten Balls. © Marion Doering
Meis tritt die Nachfolge von Guido Maria Kretschmer an. Im Januar hatte sie noch zusammen mit dem Designer moderiert.
Meis tritt die Nachfolge von Guido Maria Kretschmer an. Im Januar hatte sie noch zusammen mit dem Designer moderiert. © Marion Doering

Bei der Vorstellung Meis‘ als die neue Chefansagerin schwang am Dienstagvormittag etwas Wehmut mit: „Er (Guido Maria Kretschmer) ist ein Herzensfreund von mir“, sagte die sich im deutschen Abendfernsehen zu Hause fühlende Niederländerin. Sie werde ihn sehr vermissen. Alleinbleiben muss die 40-Jährige allerdings nicht auf der großen Bühne: Es gibt einen Co-Moderator, dessen Name allerdings noch ein streng gehütetes Geheimnis bleibt.

Klar ist hingegen schon das Motto der 14. Auflage des Balls am 1. Februar 2019. Es lautet: „Faszination Dresden - Träume werden wahr“. (fsc)