merken

Dippoldiswalde

Lesung in Schellerhau abgesagt

Jens-Uwe Sommerschuh ist im Osterzgebirge aufgewachsen. Die geplante Lesung mit ihm musste abgesagt werden.

Hier war Jens-Uwe Sommerschuh 2016 in der Stadtbibliothek Dippoldiswalde zu Gast. Am Freitag, 20. März, ist er in Schellerhau zu erleben.
Hier war Jens-Uwe Sommerschuh 2016 in der Stadtbibliothek Dippoldiswalde zu Gast. Am Freitag, 20. März, ist er in Schellerhau zu erleben. © - keine Angabe im huGO-Archivsys

Diese Veranstaltung wurde inzwischen wegen der Vorsichtsmaßnahmen, um einer Verbreitung des Coronavirus vorzubeugen, abgesagt. 

Leser der Sächsischen Zeitung kennen Jens-Uwe Sommerschuh seit vielen Jahren. Seine Kolumnen, seine Beiträge zu Kunst, Literatur und Musik haben viele Freunde gefunden.  Der Kater Vivaldi und Rabe Amasis sind seinen Lesern wohlvertraut. Sommerschuh, der im Pöbeltal aufgewachsen ist, sollte am Freitag, dem 20. März, zu einem literarisch-satirischen Abend in die Heimatstuben nach Schellerhau kommen, wie Dietrich Papsch von den Kunstfreunden Schellerhau informiert. Unter dem Titel „Geschichten aus dem Erzgebirge, Sachsen und dem Rest der Welt“ sollte er aus seinen Büchern lesen. Sommerschuh hat ein Studium der Publizistik absolviert und arbeitete danach als Kunstredakteur in Dresden. Jetzt ist er freischaffender Autor. 

Anzeige
Der perfekte Ort für (D)eine Ausbildung!

Das Autohaus Dresden bildet sowohl kaufmännisch als auch handwerklich aus - und kümmert sich im besonderen Maße um seine Schützlinge.

Seit 1996 veröffentlicht Sommerschuh Prosa, bislang sind vier Romane erschienen, der fünfte ist in Arbeit und  soll nächstes Jahr erscheinen. Ein Teil seiner Kolumnen und Kurzgeschichten wurde in Sammelbänden veröffentlicht. Sommerschuh lebt abwechselnd in Dresden und in Italien auf einer kleinen Insel vor der Küste Siziliens. In Dresden hat er vor allem die Neustadt in sein Herz geschlossen. (SZ/fh)

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde lesen Sie hier.