merken

Tänzerinnen erfolgreich

Fasching ist noch nicht ganz vorbei. Drei Vereine aus Demitz und Bischofswerda zeigen bei der Sachsen-Meisterschaft, was sie in den karnevalistischen Tänzen drauf haben.

© Verein

Bischofswerda. / Chemnitz. Rund 530 Tänzerinnen und Tänzer aus 24 sächsischen Vereinen stellten sich am Wochenende in Chemnitz den Juroren bei den Landesmeisterschaften in den karnevalistischen Tänzen. Mit dabei: der Tanzsportverein (TSV) Demitz-Thumitz, der Demitzer Karnevalsclub (KCD) und der Bischofswerdaer Karnevalsclub (BKC). Alle drei schlugen sich erfolgreich. Aus insgesamt 100 Wertungsbeiträgen wurden die Besten ermittelt. Die jungen Bischofswerdaerinnen stellten sich mit vier Beiträgen der Jury, der KCD mit drei. Der Demitzer Tanzsportverein war mit acht Beiträgen zu erleben. Die drei Klubs waren die einzigen Vertreter aus dem Landkreis Bautzen. Mit den Ergebnissen „kann man voll zufrieden sein“, sagte Volkmar Sowinsky, Präsident des Demitzer Karnevalclubs und Vorstandsmitglied im Verein Sächsischer Karneval, der die Meisterschaft ausgetragen hat.

TOP Reisen

Auf sächsische.de finden Sie die schönsten Reisen in die Welt. Freuen Sie sich auf Ihren nächsten Urlaub!

Der Demitzer Tanzsportverein startete in allen drei Altersklassen. Bei der Jugend (Jahrgänge 2007 bis 2012) belegten die jüngsten Teilnehmerinnen einen zweiten Platz im Gardetanz und einen vierten Platz im Schautanz. Mariechen Elli Sturm tanzte sich bei 13 Starterinnen auf den achten Platz. Bei den Junioren (Jahrgänge 2003 bis 2006) erreichten die Demitzer Mädels einen vierten Platz bei den Tanzgarden und Platz drei mit ihrem Schautanz „Wenn Hexen hexen...“

In der ältesten Klasse der über 15-Jährigen belegte das TSV-Team Platz zwei im Gardetanz und mit „Der Berg ruft“ Platz drei im Schautanz. Tanzmariechen Anika Föst belegte in dieser Altersklasse Platz sechs bei insgesamt 17 Starterinnen. Der Demitzer Karnevalclub schickte drei Mariechen ins Rennen. Alle erreichten vordere Plätze. Christin Olbort aus Burkau erkämpfte bei den ü 15 Platz zwei. Bei den Junioren kamen bei insgesamt zwölf Starterinnen Jolina Marie Ritscher auf den dritten und Celina Michelle Weber auf den vierten Platz.

Bischofswerdas Tanznachwuchs lässt ebenfalls hoffen. Die 12- bis 15-jährigen Funken des BKC belegten im Schautanz mit „Zeit zum Handeln“ Platz vier und im Gardetanz Platz acht. Mariechen Luise Schön kam bei den Solistinnen auf Platz zwölf. Das ü15-Team belegte Platz sieben bei den Tanzgarden. (SZ)