merken

Tafel startet Schüler-Frühstück

Viele bedürftige Kinder gehen ohne etwas zu essen in die Schule. Die Freitaler Tafel will das ab sofort ändern.

© Andreas Weihs

Von Andrea Schawe

Freital. Die Freitaler Tafel hat ab sofort auch ein Angebot für Schüler. Ab Dienstag können Kinder morgens bei der Tafel frühstücken. „Mir tut es in der Seele weh, wenn bedürftige Kinder ohne Essen in die Schule müssen. So kann man doch nicht lernen“, sagt Tafel-Chefin Karin Rauschenbach. Sie hatte das Schülerfrühstück auch schon bei der Dresdner Tafel etabliert.

Die gesunde Drittelstunde
Die gesunde Drittelstunde
Die gesunde Drittelstunde

Impfen lassen? Neue Therapien? Was zahlen Kassen? Fragen rund um das Thema Gesundheit: hier gibt es Antworten. Redakteur Jens Fritzsche im Gespräch mit Experten.

Die Kinder bekommen neben dem Frühstück vor Ort auch eine Brotdose mit einem Pausenbrot, Joghurt, Obst, einem Getränk und etwas Süßem zum Mitnehmen. Das Schülerfrühstück findet zu Schulzeiten immer dienstags bis freitags von 6 bis 9 Uhr in der Ausgabestelle der Freitaler Tafel auf der Dresdner Straße 248 statt.

Für das Angebot hat die Freitaler Tafel Spenden gesammelt. Aus dem Spendenlauf des Berufsschulzentrums Freital bekam der Verein kürzlich 4 080 Euro, um Brotdosen, Trinkflaschen und anderes für das Vorhaben zu kaufen. Die Freitaler Tafel versorgt 390 Bedürftige, darunter rund 110 Flüchtlinge, und hat an vier Tagen pro Woche geöffnet.