Anzeige

Klopf, Klopf - Hereinspaziert! 

Am 28. Juli öffnet das Jagdschloss Graupa zur Antik-Schlössertour die Pforten der Wagner-Ausstellung im Lohengrinhaus. 

Das Jagdschloss Graupa lädt ein in die Inspirationsstätte Wagners. © Bild: PR

"Mein lieber Schwan!" — Die Aussage kennen vermutlich alle. Doch woher kommt der Spruch eigentlich? Der Ursprung liegt in Richard Wagners Oper "Lohengrin". Genau wo diese 1846 entstand, befinden sich heute die "Richard-Wagner-Stätten".
Und anlässlich der großen Antik-Schlössertour öffnet am Sonntag, 28. Juli 2019, das Jagdschloss Graupa von 10 bis 18 Uhr seine Türen. 

Ein historisches Schloss, Ausstellungen mit modernsten Präsentationstechniken, Musik, gespielt auf einem echten Bechsteinflügel und lebhaftes Antikmarkt-Treiben machen den Tag zu einem perfekten Familienausflug.  

Auf den Spuren Wagners

Im Jagdschloss selbst befindet sich die große Richard-Wagner-Ausstellung und die Sonderausstellung "Siegfried Wagner - der fremdbestimmte Sohn", im nahe gelegenen Lohengrinhaus, welches ebenfalls im Rahmen der Veranstaltung besichtigt werden kann, können Besucher in die Zeiten Richard Wagners eintauchen. 

Neben dem Saal im Erdgeschoss, in dem eine Ausstellung "Wagners Oper Lohengrin" präsentiert wird, erwarten die Besucher die authentisch nachgestalteten Wagnerräume mit Hörstationen zum Aufenthalt des Komponisten in Graupa. Auch dem "Richard-Wagner-Kulturpfad" können Besucher durch den Schlosspark folgen. Im Festsaal des Jagdschlosses erklingt um 11, 12 und 14 Uhr, jeweils für 45 Minuten, Klaviermusik, dargeboten von Pianisten der Veranstaltungsreihe „Junge Meister der Klassik“.

Redaktions-Tipp!: Im Schlossmuseum gibt es einen Raum mit einem virtuellen Orchester. Während die Musik erklingt und die Noten auf einem Bildschirm laufen, können Besucher sehen, welcher Teil des Orchesters gerade spielt und mithilfe der eigenen Handfläche die einzelnen Instrumente zum Leuchten bringen. 

Kunst-, Antik- und Gartenmarkt

Das Außengelände von Schloss Graupa verwandelt sich am 30. Juni 2019 zu einem Kunst-, Antik- und Gartenmarkt. Es werden Antiquitäten, Bilder, Bücher, Porzellan und Sammlergegenstände, genauso wie eine Auswahl an Pflanzen und Gartenutensilien angeboten. Gartenspezialisten geben Tipps rund ums Pflanzen und Düngen. Als besonderer Service werden Antiquitäten und antiquarische Bücher auf ihren Wert hin kostenfrei geschätzt. 

Jagdschloss Graupa:

Tschaikowskiplatz 7
01796 Pirna OT Graupa

Eintritt: 4 Euro (mit SZ-Card 3 Euro), Kinder bis 12 Jahre frei

Anreise: 
• aus Dresden mit Buslinie 63 bis Pillnitz, dort Umstieg in Linie 83, direkt bis Graupa
• mit dem Fahrrad vom Dresdner Elbradweg aus gut erreichbar

Parken: Parkmöglichkeiten an der Badstraße und an der Schule

Weitere Infos zum Schloss gibt es hier

Für interessierte Händler:

Teilnahme nur mit Voranmeldung und hochwertigem Kunst- und Antiquitätenangebot. Standgebühr: 3 Meter 30 € bzw. laufender Meter 10 € (Aufbau ab 8.30 Uhr)