Dippoldiswalde
Merken

Neue Räume für Krippenkinder

Zwei Tagesmütter aus der Gemeinde Klingenberg lassen sich in Höckendorf nieder. Dabei bekommen sie Unterstützung.

Von Anja Ehrhartsmann
 2 Min.
Teilen
Folgen
In Höckendorf bekommen Krippenkinder neue Räume.
In Höckendorf bekommen Krippenkinder neue Räume. ©  Symbolbild: dpa

Zwei Tagesmütter aus Höckendorf und Ruppendorf können ihre Tagespflege aus persönlichen Gründen nicht mehr bei sich zu Hause betreiben. Auf der Suche nach alternativen Räumlichkeiten sind sie deshalb an die Gemeindeverwaltung herangetreten, wie jüngst im Verwaltungsausschuss bekannt wurde. Da die Gemeinde ein Interesse daran hat, das Angebot der Tagespflege als Alternative zur Krippenbetreuung zu erhalten, unterstützte die Verwaltung die Tagesmütter auf der Suche nach passenden Räumen und wurde fündig. 

Zwei Erdgeschosswohnungen „Am Gässchen 4 und 5“ in Höckendorf, die der Gemeinde gehören, wurden gerade hergerichtet, um wieder vermietet zu werden, und sind noch nicht vergeben. Diese Wohnungen wurden den beiden Tagesmüttern angeboten. Bei der Besichtigung sei auch die zuständige Sachbearbeiterin für Tagespflege aus dem Landratsamt anwesend gewesen, hieß es auf der Sitzung. Sie habe zugestimmt, die Tagespflege in der Zwei- beziehungsweise Dreiraumwohnung einzurichten. Im Außenbereich müsse lediglich noch ein Spielbereich für die Kinder abgegrenzt werden, den die beiden Tagesmütter gemeinsam nutzen können.

Dies hätte für die Gemeinde allerdings zur Folge, dass die Wohnungen nicht vermietet werden können und jährlich Mieteinnahmen in Höhe von 3.138 beziehungsweise 3.788 Euro ausbleiben. Die Betriebskosten werden von der jeweiligen Tagesmutter getragen. 

Auch der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Klingenberg sah die Notwendigkeit und beschloss einstimmig, die zwei Wohnungen den Tagesmüttern zu überlassen und die Kaltmiete als Gemeinde zu übernehmen.

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde lesen Sie hier.