Teilen: merken

Taschen voller Geld für kleine Farm

Bei einer Routinekontrolle auf dem Hauptbahnhof Dresden verstrickte sich am Freitag ein vorbestrafter Mann so sehr in Widersprüche, dass die Polizei bei ihm zu Hause vorbei schaute und staunte.

© dpa

Dresden. Bereits am vergangenen Freitag kontrollierten Bundespolizisten am Dresdner Hauptbahnhof einen 45-jährigen Mann und fanden bei ihm Bargeld in Höhe von 8 000 Euro. Zur Herkunft des Geldes machte der vorbestrafte Mann aus einer kleinen Gemeinde südlich von Dresden widersprüchliche Angaben. In der Vergangenheit geriet er als Konsument von Betäubungsmitteln und wegen diverser Eigentumsdelikte mit dem Gesetz in Konflikt.

Symbolbild Anzeige
Anzeige

Von Actionfilm bis Comic

Erwartungsvolle Spannung. Der Vorhang öffnet sich. Dann laufen 13 Kurzfilme über Sachsen. Neugierige können hier die Filme schon online sehen.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Dresden stattete die Polizei noch am Abend der Wohnung des Deutschen einen Besuch ab. Bereits nach dem Öffnen der Tür schwebte der Beamten der vertraute Cannabisgeruch entgegen. Im Badezimmer befanden sich laut Polizeibericht mehrere Pflanzkübel, in denen sich augenscheinlich Cannabissetzlinge befanden. Neben den Jungpflanzen fanden die Polizisten noch weitere Komponenten zum Bau einer Indoor-Cannabis-Farm.

Nach dem Check von Botanik und Technik sammelten die Beamten laut Polizeibericht in den anderen Zimmern noch weitere Betäubungsmittel ein, darunter Crystal und Marihuana. Wegen der Summe an Delikten nahmen die Beamten den Mann vorläufig fest, präsentierten ihn dem Haftrichter und der ordnete gleich die Untersuchungshaft an. (szo)

Polizeibericht vom 05. 03.

Iveco aufgebrochen

03.03.2018, 20 Uhr bis 04.03.2018, 10.30 Uhr / Dresden-Reick

Diebe zerschlugen in der Nacht zu Sonntag auf der Lübbenauer Straße die Seitenscheibe eines Transporters Iveco Daily und stahlen zwei Stangen Zigaretten.

Einbruch in Apotheke

04.03.2018, 19.30 Uhr festgestellt / Dresden-Leuben

Am Wochenende hebelten Einbrecher die Seitentür einer Apotheke an der Stephensonstraße auf und stahlen Waren aus dem Verkaufsraum sowie rund 200 Euro Bargeld. Der Gesamtwert des Diebesgutes wurde auf rund 800 Euro geschätzt. Die Höhe des Sachschadens beträgt etwa 200 Euro.

Scheinwerfer gestohlen

02.03.2018, 12.30 Uhr bis 04.03.2018, 16 Uhr / Dresden-Übigau

Am vergangenen Wochenende stahlen Diebe vier Scania-Scheinwerfer auf einem Parkplatz an der Washingtonstraße. Die Täter hatten die Lampen zuvor aus drei geparkten Sattelzugmaschinen ausgebaut. Der Wert des Diebesguts wurde auf 8000 Euro geschätzt. (szo)

1 / 3