merken

Dresden

Taschenlampen verraten Einbrecher

Die Polizei hat in Dresden ein kriminelles Trio auf frischer Tat geschnappt.  

© Symbolfoto: dpa

Es lief wie im Krimi. In der Nacht zum Freitag gegen 1.30 Uhr sind drei Männer in ein Geschäft an der Rennplatzstraße in Seidnitz eingestiegen. Sie hatten Taschenlampen dabei, um trotz der Dunkelheit nach Beute suchen zu können. Ein Zeuge sah das Licht noch bevor die Einbrecher in den Laden gelangt waren und alarmierte die Polizei.

Als die Beamten eintrafen, standen zwei der Verdächtigen vor dem Geschäft. Ihren Komplizen stellten die Beamten hinter dem Laden in Seidnitz. Er fiel auch auf, weil er Einbruchswerkzeug bei sich hatte. Eine Hintertür des Geschäfts war aufgebrochen. Die Polizei untersuchte den Laden und stellte dabei fest, dass das Trio offensichtlich von ihrem „Besuch“ gestört worden war. Die Einbrecher hatten noch nichts gestohlen.

Der Garten ruft

Die Gartenzeit läuft aber nichts geht voran? Tipps, Tricks und Wissenswertes haben wir hier zusammengetragen. Vorbei schauen lohnt sich!

Gegen die Männer wird nun wegen eines besonders schweren Diebstahlfalls ermittelt. Was die Reparatur der Hintertür kostet, ist noch nicht bekannt. (SZ/csp)