merken
Freital

Tatverdächtiger nach Hitlergruß ermittelt

Am Tharandter Bahnhof machte ein Deutscher eine eindeutige rechtswidrige Handbewegung, nun muss er sich dafür verantworten.

© Friso Gentsch/dpa

Ein Mann hat am Mittwochnachmittag gegen 14.30 Uhr am Bahnhof an der Dresdner Straße einem Tunesier (29) den Hitlergruß gezeigt.

Im Zuge der Ermittlungen haben Beamte des Polizeireviers Freital-Dippoldiswalde einen 38-jährigen Deutschen bekannt gemacht, der sich nun wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verantworten muss, teilt die Polizei am Mittwoch mit. (SZ)

Weitere Meldungen im aktuellen Polizeibericht:

Baucontainer aufgebrochen
Glashütte.
 In der Nacht zum Dienstag sind Unbekannte in zwei Baucontainer an der Lange Straße in Cunnersdorf eingebrochen. An einem Container hebelten die Täter ein Fenster auf und an dem zweiten die Zugangstür. Anschließend durchsuchten sie die Räume und stahlen einen Hochdruckreiniger sowie Arbeitsschutzausrüstung. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf rund 500 Euro. Der Sachschaden wurde mit ca. 1.000 Euro beziffert. (SZ)

Einbruch gescheitert
Dippoldiswalde. Unbekannte haben in den vergangenen Tagen versucht, in ein Nebengebäude einer Firma an der Alte Altenberger Straße einzubrechen. Die Täter hinterließen Hebelspuren an einer Tür, konnten sie aber nicht öffnen. Der Sachschaden ist noch nicht beziffert. (SZ)

In Firmenhalle eingebrochen
Pirna. Eine Firmenhalle an der Dresdner Straße war das Ziel von Einbrechern. In der Nacht zum Dienstag schlugen die Täter eine Fensterscheibe ein und begaben sich in das Gebäude. Ob etwas gestohlen wurde ist derzeit nicht bekannt. Abschließende Angaben zur Schadenshöhe liegen nicht vor. (SZ)

1 / 3
Anzeige
Vom Hotel bis zur Villa
Vom Hotel bis zur Villa

Ersteigern Sie attraktive Immobilien aus ganz Mitteldeutschland bei den sächsischen Sommer-Auktionen in Dresden und Leipzig.

Mehr zum Thema Freital