merken
Freital

Tauschbörsen für mehr Pflanzenvielfalt

In Tharandt und im Osterzgebirge wird demnächst Saatgut getauscht. Das hat einen besonderen Effekt.

Milana Müller aus Tharandt organisiert in der Interessengemeinschaft Lebendige Vielfalt die Saatguttauschbörsen.
Milana Müller aus Tharandt organisiert in der Interessengemeinschaft Lebendige Vielfalt die Saatguttauschbörsen. © ronaldbonss.com

Wie wird Pflanzenvielfalt am besten erhalten? Indem Saatgut getauscht wird. Noch bis Ende September finden sachsenweit Saatguttauschbörsen statt. Diese werden von der Interessengemeinschaft Lebendige Vielfalt organisiert, zu der auch Milana Müller gehört. Die Tharandterin arbeitet im Umweltbildungshaus Johannishöhe in Tharandt und ist außerdem politisch für die Bürgerliste "Grün der Zeit" im Tharandter Stadtrat und als Ortsvorsteherin aktiv. 

In der hiesigen Region finden bis zum Herbst insgesamt drei Tauschbörsen für Sämereien statt: am 1. März in Tharandt, am 22. März in Dippoldiswalde und am 27. September in Altenberg. 

Jubel
Zwei echt starke Jubiläen
Zwei echt starke Jubiläen

Die gedruckte Sächsische Zeitung wird 75 Jahre alt. Digital gibt es uns seit 25 Jahren. Beide Jubiläen wollen wir feiern - und Sie können dabei gewinnen.

Weiterführende Artikel

Spendenaktion für regionales Saatgut

Spendenaktion für regionales Saatgut

Die Johannishöhe in Tharandt hat eine Crowdfunding-Kampagne gestartet. Dabei könnte auch ein kleines Weihnachtsgeschenk rumkommen.

Ziel ist der nichtkommerzielle Austausch von Saatgut, um regionale und traditionelle Gemüsesorten oder Blumenzüchtungen zu erhalten, erklärt Milana Müller die Aktion. Damit soll die Vielfalt im eigenen Garten oder auf dem Esstisch zu Hause ergänzt werden. Am 1. März in Tharandt wird außerdem der Dokumentarfilm "Unser Saatgut - wir ernten, was wir säen" gezeigt.

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier. 

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen. 

Mehr zum Thema Freital