merken

Dresden

Technik führt zu Palmen-Dieben

Weil eine gestohlene Pflanze ganz besonders ausgestattet war, konnten sich drei kriminelle Hobbygärtner nicht allzu lange an ihrem neuen Grün erfreuen. 

Der Exotik von Baumarkt-Palmen konnte das Pieschener Trio offenbar nicht widerstehen. © imago/STPP

Die An- und Aufzucht einer Palme macht den meisten Pflanzenliebhabern jahrelang Arbeit: Stecken, gießen, umtopfen und düngen brauchen eben ihre Zeit. Diese wollten drei Diebe in Dresden wohl nicht investieren und setzten lieber auf ihre kriminelle Energie, als sie am Wochenende  in einer nächtlichen Aktion gleich 13 Palmen vom Gelände des Hornbach-Baumarktes an der Washingtonstraße mitnahmen. 

Da solche Diebstähle allerdings nicht zum ersten Mal vorkommen, hatten Mitarbeiter des Baumarktes eine der hochpreisigen Palmen mit einem GPS-Sender versehen. Die Polizei musste letztlich nur den Signalen folgen, um das pflanzenverrückte Trio in einer WG in Pieschen zur Rede zu stellen.

Statt der erhofften Exotik im Pflanzenkübel erwartet die drei Mieter (33, 33, 34)  nun ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls. Und "ihre" Pflanzen gedeihen mittlerweile wieder im Kaditzer Hornbach-Markt.  (mja)