Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Merken

Wie bekomme ich Traffic auf meine Website?

Wer seine Handelsaktivitäten aufgrund ständiger Geschäftsschließungen jetzt ins Internet verlegt hat, kann auch im Lockdown mit dem stationären Verkauf ausgleichenden Umsätzen rechnen.

 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
© Dominic Alberts / pixabay

Der Boom im Onlinehandel ist eigentlich schon seit vielen Jahren ungebrochen! Da sich immer mehr Internetnutzer für Nachhaltigkeit und kurze Transportwege interessieren, haben kleinere lokale Geschäfte auch keinen Nachteil und können mit guten Verkaufszahlen rechnen. Wichtig ist allerdings, dass die neue Homepage von potenziellen Käufern aber überhaupt erst einmal im Netz gefunden wird!

Wie funktionieren die großen Suchmaschinen eigentlich konkret?

Um mehr Kunden über den neu eingeführten Onlinehandel generieren zu können, ist es wichtig, zu verstehen, wie Google & Co. überhaupt nach relevanten Anzeigeergebnissen suchen. Hierfür werden durch interne Algorithmen, die sich im ständigen Wandel befinden, eingegebene Suchanfragen ausgewertet. Daraufhin gibt die Suchmaschine diejenigen Seiten aus, die mit den vom Nutzer angefragten Keywords am besten übereinstimmen. Gerade bei Google ist es möglich, den eigenen Erfolg in den Anzeigeergebnissen durch bezahlte Werbung zu manipulieren. Viele Nutzer verwenden daher DuckDuckGo, Yahoo und andere Suchmaschinen, welche Webseiten ohne bezahlte Google-Anzeigen hervorbringen. Gerade bei regionalen Geschäften ergibt sich für den Kaufinteressenten der große Vorteil, dass die Ergebnisse nicht durch bezahlte Ads künstlich verfälscht worden sind, sodass sich schnell der tatsächlich günstigste Endpreis finden lässt.

Nicht nur Keywords werden von Suchmaschinen gecheckt

Für die fachspezifischen Ansprechpartner für Suchmaschinenoptimierung ist eines sonnenklar, ohne Links auf die eigene Homepage zielend geht es heute eigentlich nicht mehr. Je mehr themenrelevante Seiten auf die eigene Seite, den eigenen Onlineshop verweisen, umso eher werden Sie mit Ihrem Onlineangebot von Käufern im Internet gefunden. Es gibt dabei diverse Marketing-Strategien, wie sich derartige Verzweigungen in den Weiten des Internets auf legalem Wege aufbauen lassen. Gleichzeitig sorgen Sie mit dem Kauf beispielsweise solcher Links aber nicht nur für eine gesteigerte Sichtbarkeit in den Suchergebnissen, sondern können gleichzeitig bei potenziellen Neukunden für mehr Vertrauen sorgen. Wie das in Ihrem speziellen Fall in die Praxis umgesetzt werden kann, erklären Ihnen echte SEO-Profis in einem unverbindlichen Strategiegespräch. Für jede Branche gibt es nämlich spezielle Modelle, die besser oder eben schlechter funktionieren. Ein Dienstleister benötigt ein anderes SEO-Paket als ein Autohändler, Designerkleidung lässt sich anders verkaufen als die neue Haustür aus dem Onlineshop.

Gewinnspiele, Rabattaktionen, Preisnachlass: Sorgen Sie für eine gesteigerte Kundenbindung

Suchmaschinenoptimierung zielt nicht nur darauf ab, neue Kunden zu gewinnen und somit die eigenen Verkaufszahlen durch die buchstäbliche Decke schnellen zu lassen. Gerade im Weihnachtsgeschäft zeigt sich immer wieder, wie wiederkehrende Rabattaktionen für freudiges Kaufen sorgen. Erinnern Sie sich zum Beispiel noch an den jährlichen Run zum mittlerweile abgeschafften Sommer- und Winterschlussverkauf? Online-Gewinnspiele sind ein toller Weg, um Ihre treuen Kunden zu belohnen, zu unterhalten und auf Dauer an Ihr Unternehmen oder ihren online-Auftritt zu binden. Dabei gibt es Anbieter, bei denen Sie ein Kreuzworträtsel erstellen lassen können, aber auch das einfache Beantworten weniger Fragen unterhält Internetnutzer immer wieder. Als Preis verlosen Sie ein Produkt aus Ihrer Serie, was die Kosten für ein umsatzorientiertes Gewinnspiel in jedem Fall überschaubar und absolut kalkulierbar hält. Wird Ihr Online-Gewinnspiel von einem Nutzer auf einer anderen Seite veröffentlicht, haben Sie damit schon einen weiteren Link erzeugt, der auf ihre eigene Seite zielt.

Suchmaschinenoptimierung vom Profi

Es gibt wirklich unzählige Möglichkeiten, die Sichtbarkeit der eigenen Seite in den Suchmaschinenergebnissen positiv zu beeinflussen. Wer sich nicht stundenlang durch teure Fachliteratur quälen möchte, nur um dann enttäuscht feststellen zu müssen, dass sich im schnelllebigen Internet schon wieder Änderungen in den Google-Algorithmen ergeben haben, sucht sich hierfür einfach einen erfahrenen SEO-Profi, um die eigene Reichweite signifikant steigern zu können. Grundsätzlich wird bei Suchmaschinenoptimierung in zwei wesentliche Bereiche unterteilt: Optimierungen, welche direkt auf der eigenen Homepage ausgeführt werden und Arbeiten, die für die Seite im Netz stattfinden. Damit Google Ihre Angebote verstehen kann, benötigen die Suchmaschinen kleine Erklärungen zum Sinn und der Ausrichtung der Seite, wie z.B. Keywords und einige anderen sogenannten Meta-Description. Damit Ihr Internetauftritt als wichtig eingestuft wird, müssen möglichst viele externe Seiten auf Ihre Homepage verweisen. Ein hervorragender Backlink ist zum Beispiel ein Wikipedia-Eintrag, der allerdings nicht ganz so leicht zu realisieren ist.

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit dem externen Redakteur B. Lange.