merken

Teichflieger setzen zum Start an

Am Sonnabend wird es im Schulpark für alle lustig, aber nur für einige richtig nass.

Von Verena Schulenburg

Hunderte Schaulustige werden am Sonnabend im Possendorfer Schulpark erwartet. Nahe des Kirchplatzes gehen um 15.30 Uhr wieder mutige Teichflieger in ihren selbstgebastelten Kisten an den Start. 14 Teams wollen zum 17. Teichfliegen ihre spektakulären Flugobjekte zeigen und natürlich mit diesen schwungvoll im kühlen Nass des Teiches landen. Unter den Teichfliegern sind erstmals auch Kinder, erklärt Mitorganisator René Hähnel aus Possendorf. Sechs Teams aus Nachwuchs-Fliegern gehen an den Start. Die Hortkinder aus Possendorf haben in den vergangenen Wochen nicht nur mit Unterstützung erfahrener Teichflieger ihre Flugobjekte gebastelt, sondern auch ein kleines Programm einstudiert, das jedes Team aufführt und um die Gunst der Jury und den Applaus des Publikums wirbt. Firmen aus der Gemeinde haben das Material für die Flieger der Jüngsten gesponsert.

Anzeige
Dresdens Weltklasse-Provinz sucht Sie!
Dresdens Weltklasse-Provinz sucht Sie!

Sie möchten Natur, Familie, Arbeit und Leben miteinander verbinden? Dann ist die Region Altenberg | Glashütte gern Ihre neue Heimat.

Natürlich sind auch wieder Erwachsene am Start. Die Piloten kommen aus Dresden, Rabenau, Freital und Possendorf. Moderiert wird die Veranstaltung wieder von Wolfgang „Wolle“ Förster. Welche lustigen Flugobjekte die Besucher des diesjährigen Teichfliegens erwartet, wollen die Veranstalter noch nicht verraten. Nur so viel: „Es dürfte lustig werden“, sagt Hähnel. Der Eintritt zum Teichfliegen selbst kostet für Erwachsene fünf Euro. Kinder bis 1,20 Meter Körpergröße können sich kostenlos das feucht-fröhliche Spektakel ansehen.

Das Teichfliegen am Sonnabendnachmittag dürfte nur der Höhepunkt des Festwochenendes im Possendorfer Schulpark werden. Bereits am Freitagabend wird ab 20 Uhr gefeiert. 21.30 Uhr wird die Band „Jolly Jumper“ zum Open-Air-Konzert erwartet.