Merken

Tembo rüsselt mit seinen drei Damen

Der Neuzugang im Zoo lebt sich gut ein. Nachmittags sind alle Tiere draußen zu sehen.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Tembo geht ran wie Blücher. Er ist ja auch Preuße.
Tembo geht ran wie Blücher. Er ist ja auch Preuße. © René Meinig

Riechen, fühlen oder eben rüsseln. Der Kontakt bei den Elefanten läuft vor allem über das lange Multifunktionsorgan. Seit diesem Donnerstag kann Zoo-Neuzugang Tembo dabei seine neuen Mitbewohnerinnen in voller Schönheit sehen. Denn er wird draußen von den Pflegern in das Zwischengehege gelassen und ist nur durch ein paar Gitter von den drei Damen getrennt, die sich auf der Außenanlage befinden. 

Dort am Gitter können die Tiere ungestört rüsseln, wie der zoologische Leiter Wolfgang Ludwig sagt. Dass sich Tembo nach diesem Kontakt gesehnt hat, sei ihm in den vergangenen Tagen anzumerken gewesen. „Er war schon irgendwie unruhig“, sagt Ludwig. In den nächsten Tagen soll es bei schönem Wetter stets gegen 14.15 Uhr zum Rüsselkontakt kommen. Den erwidern nun wohl auch alle drei Damen neugierig, obwohl Sawu kurz nach der Ankunft des Bullen aus Berlin mit ihrer Körpersprache deutlich protestiert hatte. Doch jetzt scheint die Chemie zu stimmen.

Mit etwas Glück können Zoobesucher noch ein anderes Schauspiel beobachten: Tembo liebt es im Freien zu baden – auch bei eisigen Temperaturen. Regelmäßig wagt er den Weg in die künstlich angelegte Badegrube. (SZ/jr)