merken

Ticketbetrüger fährt nun ein

Bei umfangreichen Ermittlungen wurden Betrügereien mit Bahnfahrkarten aufgedeckt. Tatort: ein Internetcafé in Dresden.

© Symbolfoto: dpa

Dresden. Das Landgericht Dresden hat am Mittwoch einen 27-jährigen Tunesier zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und neun Monaten verurteilt. Dem Mann wurde vorgeworfen, Kopf einer gewerbsmäßig agierenden Betrügerbande zu sein.

Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der 27-Jährige Onlinetickets der Deutschen Bahn mit gestohlenen Kreditkartendaten buchte. Anschließend wurden die Fahrkarten im Netz verkauft. Das machte der Mann hauptsächlich über ein Internetcafé in Dresden. Insgesamt konnten dem Verurteilten mehrere Hundert solcher Buchungen nachgewiesen werden. Der Bahn entstand dabei ein Schaden von 102 000 Euro.

Oppacher Mineralquellen
Genieß‘ die Heimat mit Oppacher!
Genieß‘ die Heimat mit Oppacher!

Oppacher füllt Heimat in Flaschen ab und überzeugt seine Kunden mit regionalem Mineralwasser in ausgezeichneter Qualität.

Dem noch nicht rechtskräftigen Urteil gingen umfangreiche Ermittlungen der Bundespolizei Halle im Auftrag der Staatsanwaltschaft Dresden voraus. (szo)

Der Dresdner Polizeibericht vom 21. Januar

Teils reiche Beute bei drei Wohnungseinbrüchen

Zeit: 20.01.2016; Ort: Stadtgebiet Dresden

Am Mittwoch sind Unbekannte in drei Wohnung im Stadtgebiet eingebrochen. Am Amalie-Dietrich-Platz verschafften sich Einbrecher Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus und hebelten eine Wohnungstür auf. Ihre Beute: 600 Euro Bargeld. Der entstandene Sachschaden beträgt dagegen etwa 1.000 Euro.

Auch in eine Erdgeschosswohnung an der Straße Am Kirchberg wurde eingebrochen. Die Täter hebelten ein Fenster auf, stiegen ein und durchwühlten alle Räume. Ob etwas gestohlen wurde, ist bisher nicht bekannt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro.

Mehrere tausende Euro Bargeld sowie Schmuck waren die Beute eines Wohnungseinbruches an der Schillerstraße. Die Täter hatten eine Terrassentür des Hauses aufgehebelt und waren in die Erdgeschosswohnung eingedrungen. Der entstandene Sachschaden ist nicht bekannt.

Die Dresdner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen in allen Fällen aufgenommen und prüft mögliche Zusammenhänge.

Zigarettenautomat aus Bäckerei geklaut

Zeit: 19.01.2016, 19.00 Uhr 20.01.2016, 06.00 Uhr; Ort: Dresden-Pieschen

In der Nacht zum Mittwoch sind Unbekannte durch die aufgebrochene Eingangstür in eine Bäckereifiliale an der Bürgerstraße eingedrungen. Aus den durchsuchten Geschäftsräumen stahlen sie einen Kompletten Zigarettenautomaten sowie einen Laptop. Der Wert des Diebesgutes beträgt mindestens 1.500 Euro. Der entstandene Sachschaden ist nicht bekannt.

Schmuck und Uhren aus Einfamilienhaus gestohlen

Zeit: 20.01.2016, 06.40 Uhr bis 16.45 Uhr; Ort: Dresden-Tolkewitz

Am Mittwoch sind Unbekannte in ein Einfamilienhaus an der Rittershausstraße eingebrochen. Durch die aufgehebelte Terrassentür waren sie ins Haus gelangt. Dort durchsuchten sie sämtliche Zimmer und verschwanden mit Schmuck und Uhren im Wert von mehreren tausend Euro wieder. Zum entstandenen Sachschaden liegen der Polizei bisher keine Angaben vor.

Fünf Jahre alter Audi A6 gestohlen

Zeit: 19.01.2016, 23.00 Uhr bis 20.01.2016, 10.30 Uhr; Ort: Dresden-Blasewitz

In der Nacht zum Mittwoch haben Unbekannte einen schwarzen Audi A6 Avant von der Augsburger Straße entwendet. Der Zeitwert des fast fünf Jahre alten Wagens ist nicht bekannt.

Kawasaki verschwindet von Straße

Zeit: 20.01.2016, 20.30 Uhr bis 21.01.2016, 02.00 Uhr; Ort: Dresden-Kaditz

Unbekannte haben in der Nacht zum Mittwoch ein Motorrad der Marke Kawasaki ER6 von der Wächterstraße gestohlen. Das grüne Bike ist sieben Jahre alt und hat einen Zeitwert von etwa 4.000 Euro.

1 / 5