SZ + Löbau
Merken

Kommt die Wildschwein-freie Zone von Görlitz bis Zittau?

Wegen der Schweinepest lässt Sachsen einen zweiten Zaun bauen. Darüber gibt es Irritationen - vor allem bei Landnutzern- und besitzern. Das sind die Fakten:

Von Anja Beutler
 6 Min.
Teilen
Folgen
So wie hier im Frühjahr 2021 bereits an der B115 ein zweiter Wildschweinzaun gebaut wurde, soll es bald bis Zittau einen geben.
So wie hier im Frühjahr 2021 bereits an der B115 ein zweiter Wildschweinzaun gebaut wurde, soll es bald bis Zittau einen geben. © Archivbild: André Schulze

Die Gerüchteküche brodelt heftig: Der ehemalige Klosterwald bei Dittersbach wird wegen der Schweinepest eingezäunt und alle Wildschweine abgeschossen - hieß es vor Kurzem. Wieso aber nur dieser Wald und was ist mit den Straßen, die dort entlang führen? Und wer soll das eigentlich alles machen? Mit solchen Fragen haben Landwirte und Landbesitzer Bernstadts Bürgermeister Markus Weise (Kemnitzer Liste) bestürmt. Antworten hatte dieser zunächst - trotz umfangreicher Bemühungen - nicht parat. Das erklärte er jüngst im Stadtrat. Inzwischen lichtet sich das Informationschaos. Was also streckt dahinter? Und gibt es solche Fragen nur in Dittersbach oder im ganzen Kreisgebiet? Eine Einordnung und Erklärung:

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!