SZ + Sachsen
Merken

Wie Sachsen ihre Haustiere verabschieden

Wenn ein geliebtes Haustier stirbt, wollen viele Besitzer ihm einen würdevollen Abschied bereiten. Daran wächst eine ganze Branche. Eine Abschiedsgeschichte.

Von Henry Berndt
 10 Min.
Teilen
Folgen
Ein würdevoller Abschied: Snoopy wurde zwölf Jahre alt. Nun soll er eine Urne bekommen.
Ein würdevoller Abschied: Snoopy wurde zwölf Jahre alt. Nun soll er eine Urne bekommen. © Ronald Bonß

Dresden. Wie süß das immer war, wenn er seinen Kopf komplett in den Joghurtbecher gesteckt hat. Ulrike lächelt. Ein kleines Lachen unter vielen Tränen. In einem Pappkarton hat sie ihren Snoopy zum Bestattungshaus im Dresdner Süden gebracht. Sie ist noch nicht bereit, ihren kleinen Liebling gehen zu lassen, aber sie muss. Um diesen Gedanken zulassen zu können, hat sich Ulrike entschieden, dass sie seine Asche behalten möchte.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!