merken

Dresden

Tierfreund baut Wildschweinfalle ab

Sein Herz für Tiere hat einem Mann in Dresden eine Anzeige und einen Arbeitseinsatz eingebracht.  

Diese Falle wurde von dem Mann abgebaut. © Tino Plunert

Beamte des Autobahnpolizeireviers haben in Mobschatz einen Tierschützer gestellt, nachdem dieser zuvor mehrere Zaunfelder von einem Gelände an der A4-Abfahrt Altstadt gestohlen hatte. Die Polizisten wunderten sich dort zunächst über einen Opel Omega, der beladen mit offener Heckklappe fuhr.  Als sie das Grundstück überprüften, stellten die Beamten das Fehlen mehrerer Zaunfelder fest. Die dort lagernden Absperrungen dienen in erster Linie als Wildschweinfalle und sollen eigentlich verhindern, dass Tiere auf die A4 gelangen. 

Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Von diesem Gelände verschwand die Wildschweinfalle.  © Tino Plunert

Der Opel war zwar zwischenzeitlich verschwunden, als besonders schwierig erwiesen sich die Ermittlungen dennoch nicht: Der Halter des Opels bekam Besuch von den Beamten und räumte den Diebstahl auch ein. Als Motiv für sein Tun gab der  38-jährige Deutsche Tierschutzgründe an. Als die Ermittler den ertappten Tierfreund fragten, wie es denn nun mit der Falle weitergehen solle, belud der Mann seinen Omega, kehrte an den Tatort zurück und baute die Falle wieder auf. Die Polizisten schrieben dennoch eine Anzeige. (mja)

Die Zäune werden genutzt, um Wildtiere von der A4 und den Zubringerstraßen fernzuhalten.  © Tino Plunert