merken

Tierheim ist wieder am Festnetz

Anderthalb Wochen waren die Tierschützer nur über eine Handy-Nummer erreichbar. Die Reparatur der Leitung hat die Mitarbeiter Nerven gekostet.

© Symbolbild/dpa

Von Heike Heisig

Leisnig. Tierheimmitarbeiterin Silke Pfumfel ist erleichtert. „Unser Festnetz funktioniert wieder“, sagt sie. Seit 21. Februar war die Leitung tot gewesen. Ein Monteur hatte sich zwei Mal angekündigt. Doch Silke Pfumfel wartete vergeblich auf ihn. Immer wieder nahm sie entnervt Kontakt zum Anbieter auf. Damit Notrufe an den Verein trotzdem aufgegeben werden können, schalteten die Tierschützer ein Handy frei.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Was? Ein Suzuki? Klar, ist cool!

Viel Esprit und frischer Charme - deshalb ist das Energiebündel Suzuki Swift so beliebt.

Nach Anfrage des Döbelner Anzeigers bei Telefónica ist dann etwas vor Ort passiert. Ein Techniker war da, hat die Leitung durchgemessen und „einen technischen Fehler in der Infrastruktur der Deutschen Telekom festgestellt“, erklärt eine Telefónica-Sprecherin. Diesen Fehler hatten die Tierheim-Mitarbeiter schon geahnt. Im Vorjahr gab es mehrfach Tiefbauarbeiten auf dem Gelände. Bei denen muss das Telefonkabel beschädigt worden sein. Das vermuteten die Tierschützer bereits, nachdem kurz nach den Schachtarbeiten der Telefonanschluss gestört war. Damals wie jetzt war es anstrengend, den Service aufrecht zu erhalten. Wer ein Tier findet, vielleicht sogar verletzt, will nicht lange nach einer funktionierenden Telefonnummer recherchieren. Zudem wollen die Tierschützer unter ihrem bekannten Kontakt für Interessierte da sein, die Tiere anschauen und Termine vereinbaren möchten. (DA/sig)

Ab sofort ist das Tierheim am Eichberg wieder unter Tel. 034321 13912 erreichbar, sicher zwischen 15 und 17 Uhr.

Osterüberraschung