Merken

Tierisches Abenteuer für Jack-Russel-Terrier

Polizeibericht

 2 Min.
Teilen
Folgen
© Archivfoto: SZ

Weißwasser. Ein neugieriger Jack-Russel-Terrier hat am Neujahrstag in Weißwasser eine aufregende Odyssee erlebt. Der braun-weiß gescheckte Hund war an der Tiergartenstraße ohne Halsband, Leine und menschliche Begleitung auf Erkundungstour gegangen. Der offenstehende Kofferraum eines Autos zog ihn magisch an, doch plötzlich schloss sich hinter ihm die Tür. Der Halter des Wagens brachte den aufgeweckten Vierbeiner zum örtlichen Polizeirevier und dort kam er zur Klärung seiner Identität sogar in „Gewahrsam“. Schließlich holte die Mitarbeiterin eines Tierheims den Hund ab. Rettung nahte, als sich das aufgelöste Herrchen am späten Nachmittag nach dem Verbleib seines Begleiters bei den Polizisten erkundigte. Sie vermittelten den Kontakt zu dem tierischen Pensionsbetrieb – und so endete der Tag glücklich für den kleinen Hund.

Rakete löst Kleinbrand aus

Weißkeißel. In der Silvesternacht kam es in einer Garage an der Straße Zum Floßgraben zu einem Brand. Grund war vermutlich eine Rakete. Die Anwohner und die Feuerwehren aus Weißwasser und Weißkeißel konnten das Feuer löschen, bevor es auf das angrenzende Wohnhaus übergriff. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beträgt rund 5 000 Euro.

Carport angezündet

Schleife. In der Silvesternacht steckten Unbekannte einen Carport an der Neustädter Straße in Brand. Das darunter gelagerte Holz sowie ein nahestehender Baum standen in Flammen, als Polizei und Feuerwehr eintrafen. Die Beamten stellten Pyrotechnik sicher, die nach ersten Erkenntnissen den Brand ausgelöst hatte. Die Kameraden der Ortsfeuerwehren Schleife, Rohne, Mulkwitz und Weißwasser löschten rechtzeitig, verletzt wurde niemand. Sachschaden: rund 5 000 Euro. (red/aw)