merken

Tillich gibt Staffelstab weiter

Der Freundeskreis des Klosters St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau hat einen neuen Vorsitzenden. Er kommt aus Räckelwitz.

© Rafael Ledschbor

Von Birgit Engel

Panschwitz-Kuckau. Die Mitglieder des Freundeskreises des Klosters St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau haben auf ihrer Mitgliederversammlung am Wochenende Aloysius Mikwauschk aus Räckelwitz zu ihrem neuen Vorsitzenden gewählt. Der CDU-Landtagsabgeordnete folgt im Ehrenamt dem ehemaligen Ministerpräsidenten des Freistaates Sachsen, Stanislaw Tillich, der dem Freundeskreis mehr als 15 Jahre lang vorstand. Für seine Verdienste um den Freundeskreis wurde Tillich als Ehrenvorsitzender gewählt. Außerdem gehört er weiterhin dem Vorstand an.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Durchblättern und viel sparen

Frisch, lebendig und lesefreundlich. Stöbern Sie hier online in den aktuellen Magazinen und Partnerangeboten.

Die weiteren gewählten Vorstandsmitglieder sind Hubertus Selnack, Kirstin Zinke, Karin Ziesch, Stefan Finger und Katrin Kleeberg. Aus dem Vorstand ausgeschieden ist der ehemalige Bürgermeister von Panschwitz-Kuckau, Franz Petasch.

Der neue Vorsitzende, Aloysius Mikwauschk hob hervor, dass er dem Kloster St. Marienstern bereits seit vielen Jahren eng verbunden ist. Er wolle die bisherige Arbeit des Freundeskreises, der sich als eine große Unterstützung der Arbeit der Schwestern des Konvents und zum Erhalt der Klosteranlage entwickelt und erwiesen habe, weiterentwickeln.

Der Freundeskreis der Abtei St. Marienstern wurde am 23. Juli 1999 gegründet. Er zählt heute mehr als 100 Mitglieder. Allein im zurückliegenden Jahr traten dem Freundeskreis zehn Neumitglieder bei. Die Spendengelder des Freundeskreises fliesen in erster Linie in Bau- und Sanierungsmaßnahmen, die für den Erhalt der Klosteranlage notwendig sind. Im Jahr 2017 unterstützte der Freundeskreis beispielsweise die Sanierung der Dreifaltigkeitssäule auf dem Klostergelände. Darüber hinaus fördert der Freundeskreis kulturelle, soziale, völkerverbindende und ökumenische Aufgaben des Klosters.

Tillich dankte allen Mitgliedern des Freundeskreises, speziell dem Vorstand und den Schwestern, für die jahrelange vertrauensvolle Zusammenarbeit und versprach, dem Kloster auch weiterhin die Treue zu halten.

Mehr Informationen zum Freundeskreisfinden Sie im Internet unter: www.freundeskreis-marienstern.de

Osterüberraschung