merken

Tino Chrupalla will in den Kreistag

Der Bundestagsabgeordnete strebt bei den Kreistagswahlen im Mai einen Sitz in dem kommunalen Gremium an.

AfD-Bundestagsabgeordneter Tino Chrupalla
AfD-Bundestagsabgeordneter Tino Chrupalla © dpa

Bundestagsabgeordneter Tino Chrupalla strebt bei den Kreistagswahlen im Mai auch einen Sitz in dem kommunalen Gremium an. Wie die Alternative für Deutschland (AfD) jetzt informiert, hat ihn die Partei bereits im Dezember als Spitzenkandidat im Wahlkreis 1 um Weißwasser aufgestellt. Im Görlitzer Norden steht OB-Kandidat und Landtagskandidat Sebastian Wippel auf Position 1 der AfD-Liste, im Görlitzer Süden Wippels Büroleiter und Kreisrat Detlef Renner. Dort tritt auch der Görlitzer Rechtsanwalt Michael Mochner für die AfD an sowie der Hochschullehrer Hans-Jörg Huber, der von der AfD vergeblich im vergangenen November als Richter am Bundesverfassungsgericht nominiert worden war. Spitzenkandidat in Niesky ist Heiko Tietze. Insgesamt schickt die AfD 58 Kandidaten ins Rennen. Derzeit stellt sie eine siebenköpfige Fraktion im Kreistag. Die AfD rechnet künftig mit bis zu 30 Abgeordneten im Kreistag vertreten zu sein, der derzeit 93 Sitze hat. (SZ)

Mehr lokale Artikel:

Anzeige
Schon eine Geschenkidee für Weihnachten?
Schon eine Geschenkidee für Weihnachten?

Gibt es ein besseres Geschenk als Zeit? Verschenken Sie sie doch einfach mit spannenden gemeinsamen Erlebnissen. Die Erlebnisfabrik hat viele Ideen.

www.sächsische.de/görlitz

www.sächsische.de/loebau

www.sächsische.de/niesky

www.sächsische.de/zittau