merken

Görlitz

Tödlicher Arbeitsunfall in Zodel

Ein 27-jähriger Mann ist durch das Dach eines Gebäudes sieben Meter in die Tiefe gestürzt. 

© SZ/Uwe Soeder

Während der Mittagszeit ist am heutigen Montag ein 27 Jahre alter Mann in Zodel knapp sieben Meter hinab in die Tiefe gestürzt und wenig später an den Folgen seiner schweren Verletzungen gestorben. 

Der junge Mann hatte das Dach eines Gebäudes betreten und war aus bislang noch nicht näher beschreibbarer Ursache durch die Decke hinunter gestürzt. Am Haus werden derzeit Baumaßnahmen vorgenommen. 

365 Tage für Patienten da

Die Dresdner City-Apotheken bieten mehr, als nur Medikamente zu verkaufen. Das hat auch mit besonderen Erfahrungen zu tun. Was, wenn Sonntagmorgen plötzlich der Kopf dröhnt oder die Jüngste Läuse mit nach Hause gebracht hat?

Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren eröffnet und untersucht die Umstände, die zum Tod des Mannes geführt haben könnten. (szo)

Mehr lokale Artikel:

www.sächsische.de/goerlitz

www.sächsische.de/niesky