merken

Tödlicher Unfall in Langebrück

Eine 68-Jährige wurde gestern Abend von einem Auto erfasst. Die Frau starb noch an der Unfallstelle.

© dpa

Zu einem tödlichen Verkehrsunfall kam es gestern gegen 17.15 Uhr in Langebrück. Eine 68-jährige Frau wollte in der Nähe der Bahnbrücke die Dresdner Straße überqueren. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit einem Ford, der in Richtung Unterdorf unterwegs war. „Bei dem Zusammenprall wurde die Fußgängerin so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb“, sagte Jana Ulbricht von der Polizei in Dresden. Die 69-jährige Autofahrerin erlitt einen Schock. Sie musste medizinisch behandelt werden.

Wie es genau zu dem Vorfall kam, ist noch unklar. „Wir haben einen Gutachter hinzugezogen, der das Ereignis auswertet. Auch das Auto wurde sichergestellt“, sagt Jana Ulbricht. Heute morgen waren Polizeibeamte an der Unfallstelle um eine genaue Skizze anzufertigen. Die Polizei sucht Zeugen. „Wir haben bereits die Aussagen von einigen Passanten. Aber vielleicht gibt es ja noch jemanden, der den Hergang genau beobachtet hat. Wir bitten ihn, sich bei der Polizei zu melden. Der Vorfall ereignete sich kurz nach einem Fußgängerüberweg mit Zebrastreifen, an dem Fußgänger Vorranghaben. (SZ/td)

Anzeige
Wir spielen wieder für Sie!
Wir spielen wieder für Sie!

Wir freuen uns, wieder ein Ort der Begegnung für Sie sein zu können!

Kontakt Polizeidirektion Dresden 0351 4830