merken

Tödlicher Unfall in Langebrück

Am Dienstagabend ist eine 68 Jahre alte Fußgängerin beim Straße überqueren angefahren worden und erlag noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen. Diese und weitere Meldungen aus dem Polizeibericht.

Am Dienstagabend ist eine 68 Jahre alte Fußgängerin beim Straße überqueren angefahren worden und erlag noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen. Zudem beschäftigen die Polizei telefonaffine Trickbetrüger, Einbrecher und ein Unfallflüchtling.

Anzeige
Das einzigartige Showerlebnis in Riesa

Europas beliebteste Pferdeshow ist zurück. Am 26. und 27. Oktober startet CAVALLUNA mit „Legende der Wüste“ in der SACHSENarena die neue Tour.

Aus dem Dresdner Polizeibericht vom 28. Januar

Trickbetrüger gab sich als Kripobeamter aus

Zeit: 27.01.2015, 09.00 Uhr; Ort: Dresden-Rochwitz

Am Dienstagabend versuchten Trickbetrüger erneut, an das Ersparte eines älteren Dresdners zu gelangen - erfolglos. Der 82-Jährige war am Morgen von einen angeblichen Kriminalpolizisten angerufen worden, der ihm vorwarf, Spielschulden von mehreren Tausend Euro zu haben. Mit der Zahlung von 4.000 Euro könne der Mann jedoch ein weitaus teureres Gerichtsverfahren abwenden. Für weitere Details sollte der Rentner bei einem Staatsanwalt anrufen. Bei dem Anruf der genannten Nummer wurde der Mann aufgefordert, das geforderte Geld von der Bank zu holen.

Der Dresdner war jedoch misstrauisch geworden und hatte Verwandten von dem Telefonat berichtet. Da es sich offensichtlich um einen Betrugsversuch handelt, informierten sie die Polizei.

Tödlicher Verkehrsunfall

Zeit: 27.01.2015, 17.15 Uhr; Ort: Dresden-Langebrück

Am Dienstagabend ist eine 68 Jahre alte Fußgängerin bei einem Verkehrsunfall auf der Dresdner Straße in Langebrück ums Leben gekommen. Die Fahrerin eines Ford Focus war in Richtung Hauptstraße unterwegs, als kurz nach dem Zebrastreifen die Fußgängerin die Fahrbahn querte. Die 69-jährige Autofahrerin konnte den Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Die Fußgängerin erlitt schwerste Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle. Die Fordfahrerin erlitt einen Schock und musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. An ihrem Auto entstand ein Sachschaden von rund 2000 Euro.

Zeugen, die den Zusammenstoß beobachtet haben und Angaben zum Fahr- bzw. Laufverhalten der Beteiligten vor dem Zusammenstoß machen können, werden gebeten, sich zu unter (0351) 4832233 zu melden.

Flachbildschirme aus Büro gestohlen

Zeit: 26.01.2015, 18.00 Uhr bis 27.01.2015, 07.30 Uhr; Ort: Dresden-Pieschen

Zwei Büros in einem Haus an der Eisenbergstraße sind in der Nacht zum Dienstag ins Visier von Einbrechern geraten. Die Täter hatten zunächst die Haustür aufgehebelt und waren anschließend gewaltsam in ein Büro eingedrungen. Zu ihrer Beute zählen zwei Flachbildschirme im Gesamtwert von rund 500 Euro. Das reichte den Einbrechern offenbar nicht, denn anschließend gingen sie in den Innenhof und hebelten ein Fenster zu einem weiteren Büro auf. Ob auch aus diesem etwas mitgenommen wurde, ist derzeit noch nicht bekannt. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 100 Euro beziffert.

Einbruch in Blumenladen

Zeit: 26.01.2015, 18.35 Uhr bis 27.01.2015, 07.35 Uhr; Ort: Dresden-Gompitz

In der Nacht zum Dienstag brachen Diebe auf noch nicht geklärte Art und Weise Zutritt in einen Blumenladen auf der Kesselsdorfer Straße ein. Sie durchsuchten die Einrichtung, brachen die Kasse auf und stahlen daraus Bargeld. Abschließende Schadensangaben stehen noch aus.

Einbrecher machten sich an Tresor zu schaffen

Zeit: 26.01.2015, 23.00 Uhr bis 27.01.2015, 07.30 Uhr; Ort: Dresden-Blasewitz

Auf der Loschwitzer Straße wurde ein Imbiss von Einbrechern heimgesucht. Objekt der Begierde war ein Tresor, den die Täter zu öffnen suchten - jedoch erfolglos. Dennoch verursachten die Unbekannten einen Sachschaden von etwa 1.500 Euro.

Diebstähle aus Pkw

Zeit: 27.01.2015, 05.40 Uhr festgestellt; Ort: Dresden-Gorbitz

Auf einem Parkplatz an der Kesseldorfer Straße wurde die Seitenscheibe eines VW T5 eingeschlagen. Anschließend entwendeten die Täter ein mobiles Navigationsgerät. Schadensangaben stehen noch aus.

Zeit: 27.01.2015, 10.00 Uhr festgestellt; Ort: Dresden-Friedrichstadt

In der Nacht zum Dienstag öffneten Unbekannte einen VW Passat, der in einer Tiefgarage auf der Cottaer Straße stand. Sie durchsuchten das Fahrzeug und stahlen die Zulassungsbescheinigung, ein Schlüsselbund sowie eine Sonnenbrille im Gesamtwert von rund 100 Euro. Wie die Diebe den Passat öffneten ist nicht bekannt. Sachschaden entstand nicht.

Radfahrerin von Auto erfasst

Zeit: 22.01.2015, 11.30 Uhr; Ort: Pieschen

Am vergangenen Donnerstag war eine 43-jährige Radfahrerin stadtauswärts auf der Leipziger Straße unterwegs. Kurz vor der Mohnstraße wechselte die Frau in die Linksabbiegespur in Richtung Kötzschenbroder Straße, geriet in die Straßenbahnschienen und stürzte. In der Folge wurde sie von einem nachfolgenden Autofahrer erfasst, der ebenfalls stadtauswärts fuhr. Die 43-Jährige erlitt leichte Verletzungen und musste ambulant versorgt werden. Der Autofahrer flüchtete.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Angaben zum Unfallhergang, Autofahrer oder dessen Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich unter (0351) 4832233 zu melden.

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 27. Januar im Stadtgebiet insgesamt 53 Verkehrsunfälle mit einer getöteten und neun verletzten Personen.

1 / 8
Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.
Wahl-Special