merken
Meißen

Tonnagebegrenzung für den Goldgrund

Die Einschränkung ist nötig, weil laut Stadtverwaltung der Untergrund der Straße instabil wurde.

Zurzeit ist der Goldgrund nur für Fahrzeuge bis 2,8 Tonnen befahrbar.
Zurzeit ist der Goldgrund nur für Fahrzeuge bis 2,8 Tonnen befahrbar. © Internet

Meißen. Aufgrund der Sturmschäden vom vergangenen Wochenende wird für den Goldgrund kurzfristig eine Tonnagebegrenzung auf 2,8 Tonnen angeordnet. Durch entwurzelte Bäume ist die Straßenbefestigung teilweise unterhöhlt, was zu Problemen bei der Befahrung mit schwereren Fahrzeugen führen kann. 

Die Tonnagebegrenzung bleibt bis zur Einleitung von aktiven Sicherungsmaßnahmen bestehen. Das teilte die Stadtverwaltung jetzt mit.

Anzeige
Weinsommer auf Schloss Wackerbarth
Weinsommer auf Schloss Wackerbarth

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nah liegt. Im wunderschönen Elbland kann man Genuss mit allen Sinnen erleben.

 In Zusammenarbeit mit dem Ordnungsamt und dem beauftragten Entsorger suche das Bauamt nach einer Lösung für die Anwohner. Bis auf Weiteres erfolge die Müllentsorgung an der Einmündung des Goldgrundes in die Wilsdruffer Straße (Gehweg) bzw. am Parkplatz vor der Hausnummer Goldgrund 14. „Die entsprechenden Verkehrsschilder werden unverzüglich aufgestellt, um deren Beachtung wird gebeten.“ (SZ)

Mehr zum Thema Meißen