merken

„Torschützenkönig in Australien“

Der 36 Jahre alte Spielführer Manuel Kahlig will mit Heidenau zurück in die Landesklasse Mitte.

© Marko Förster

Manuel Kahlig (36), Kapitän des Kreisoberliga-Tabellenführers Heidenauer SV, kann auf eine fußballerische Vita mit bekannten Vereinen verweisen. Der gebürtige Dresdner wechselte schon im frühen Jugendalter zum DSC. Dort saß er als A-Jugendlicher auf der Ersatzbank der Männer-Regionalligatruppe, absolvierte ein halbjähriges Training bei Dynamo. Später spielte er unter anderem für Bischofswerda, Laubegast und Bad Muskau. Seit dieser Saison läuft Kahlig für den HSV auf.

Anzeige
Gestresste Männerhaut ade

Statt Socken: Verschenken Sie den Geheimtipp für natürlich gepflegte Männerhaut.

Herr Kahlig, wie kam es zum Wechsel?

Aus beruflichen Gründen wollte ich etwas kürzer treten. Ich bin gelernter Eventmanager, habe mich aber im letzten Jahr neuorientiert. Ich wusste nicht so recht, wie sich Arbeit und Fußball vereinbaren lassen. Doch das klappt ganz gut. Trainer Silvio Bär kannte ich aus Bad Muskau. Mir gefiel das Konzept beim HSV. Man hat aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt.

Wie lautet Ihr Zwischenfazit?

Wir liegen nur vier Punkte vor den Verfolgern, das ist nicht viel. Das eine oder andere Mal waren wir nicht richtig bei der Sache. Wir haben in einigen Spielen Charakter bewiesen und in den Schlussminuten den Sieg erkämpft, aber dann hat uns das Glück verlassen und wir verloren Spiele, in denen wir eigentlich besser waren.

Haben Sie Bammel vor der Rückrunde?

Nein. Wir stehen momentan in einer intensiven Vorbereitungsphase. Bei der Futsalkreismeisterschaft haben wir unsere Stärken gezeigt. Nun warten starke Testspielgegner auf uns. Unser Trainerteam überlässt nichts dem Zufall. Da wird kontinuierlich auf die Rückrunde hingearbeitet.

Würden Sie im Fall des Aufstiegs noch einmal in der Landesklasse auflaufen?

Ja, solange meine Gesundheit mitspielt. Ich bin glücklicherweise bislang von größeren Verletzungen verschont geblieben.

Stimmt es, dass Sie in Australien aktiver Fußballer waren?

Ja, ich war ein Jahr lang dort, habe in einer Regionalmeisterschaft für die Irymple Knights gespielt. Ich war Torschützenkönig und bester Spieler der Liga. Wir haben den lokalen Pokal und die Meisterschaft geholt. Es waren tolle Erfahrungen. Ich war im Outback, da begegnet einem auch schon mal eine Schlange oder Riesenspinnen krabbeln über den Tisch.

Das Gespräch führte Jens Jahn.