merken

Toter bei Brand in Sebnitz

Bei einem Brand in einem Gasthof im Sebnitzer Ortsteil Hertigswalde ist ein Mann ums Leben gekommen. Wie es zu dem Feuer kam und wie der 55-Jährige starb, ist noch unklar.

© Dirk Zschiedrich

Sebnitz. Ein 55-Jähriger Mann ist am Donnerstag bei einem Brand im Gasthof „Waldhaus“ in Sebnitz ums Leben gekommen. Nach SZ-Informationen handelt es sich um den Wirt der Gaststätte im Ortsteil Hertigswalde, der sich in einer Wohnung im ersten Obergeschoss aufgehalten hat. Der Besitzer des Hauses, der sich in einer anderen Wohnung befand, ist wohlauf. Vorbeifahrende Passanten hatten kurz nach 13 Uhr Rauch an dem Gebäude bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Die eintreffenden Kameraden drangen parallel über die Wohnungstür und den Balkon in die stark verqualmte Wohnung vor und bargen die darin aufgefundene Person. Der Rettungsdienst konnte jedoch nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Brand im Waldhaus Hertigswalde

Nach Aussagen der Einsatzleitung handelte es sich um einen Schwelbrand, der in einem Zimmer einer Wohnung ausgebrochen war. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Die übrigen Teile des Hauses blieben von den Flammen verschont, im Dachgeschoss kam es jedoch zu starken Verrußungen.

Anzeige
Wie sich Immobilien am besten verkaufen

Es kommt vor allem darauf an: Häuser und Wohnungen optisch aufzuwerten. Nur ein Makler hat dafür das nötige Netzwerk.

Die Ursache des Feuers ist noch unklar, die Brandermittler der Kripo sind am Donnerstagnachmittag vor Ort. Die Ermittlungen zur Brandursache sowie den Todesumständen des Mannes dauern derzeit noch an, teilt die Polizei mit. Während der Löscharbeiten musste die Straße von Sebnitz nach Saupsdorf voll gesperrt werden. Seit 15 Uhr können Fahrzeuge wieder passieren. (SZ/dis)