merken
Leipzig

Toter in Leipziger Park identifiziert

In einem Inselteich des Clara-Zetkin-Parks ist in der vergangenen Woche eine Leiche entdeckt worden. Jetzt ist klar, um wen es sich handelt.

Die Leiche des Mannes war am Morgen des 6. August im Inselteich treibend entdeckt und geborgen worden. Nach dem Ergebnis der Obduktion wird von einem Verbrechen als Todesursache ausgegangen.
Die Leiche des Mannes war am Morgen des 6. August im Inselteich treibend entdeckt und geborgen worden. Nach dem Ergebnis der Obduktion wird von einem Verbrechen als Todesursache ausgegangen. © Patrick Seeger/dpa

Der am vergangenen Donnerstag im Leipziger Clara-Zetkin-Park gefundene Tote ist zweifelsfrei identifiziert. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft vom Dienstag handelt es sich um einen 68-jährigen Deutschen. Verwandtschaft des Mannes habe sich im Zuge des Zeugenaufrufs der Polizei vom Wochenende gemeldet und ein DNA-Abgleich deren Angaben bestätigt. Weitere Angaben etwa zur Herkunft und den Lebensumständen des Mannes wurden mit Verweis auf die noch laufenden Ermittlungen nicht gemacht.

Weiterführende Artikel

Nach Leichenfund: Polizei pumpt Teich ab

Nach Leichenfund: Polizei pumpt Teich ab

Wie der Tote aus dem Teich im Leipziger Clara-Zetkin-Park ums Leben kam, ist unklar. Jetzt sucht die Polizei auf dem Grund des Sees nach Hinweisen.

Die Leiche des Mannes war am Morgen des 6. August im Inselteich treibend entdeckt und geborgen worden. Nach dem Ergebnis der Obduktion wird von einem Verbrechen als Todesursache ausgegangen und wegen Verdachts des Totschlags gegen Unbekannt ermittelt. Festnahmen gab es bisher nicht, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft. Es werde zahlreichen Hinweisen zu dem Fall nachgegangen, weitere zu Beobachtungen am 5. und 6. August im Park seien willkommen. (dpa)

TOP Immobilien
TOP Immobilien
TOP Immobilien

Finden Sie Ihre neue Traumimmobilie bei unseren TOP Immobilien von Sächsische.de – ganz egal ob Grundstück, Wohnung oder Haus!

Mehr zum Thema Leipzig