merken

Tourismusliebling gesucht

Wer hat die kreativesten Ideen, um Besucher zu locken? Bürger und Jury wählen den Gewinner des Innovationspreises Tourismus. Die SZ stellt die Top 10 vor.

© Archivfoto: Matthias Weber

Von Daniela Pfeiffer

Anzeige
Berufsbegleitend Pflege studieren

Studieren und weiter berufstätig sein? Bewerben Sie sich jetzt an der Evangelischen Hochschule Dresden!

Landkreis Görlitz. Was ist neu, was ist außergewöhnlich, was kommt bei Besuchern super an? Genau das sucht die Tourismuskooperation des Landkreises Görlitz. Vor einigen Wochen hatte sie Anbieter, die Neues entwickelt haben, aufgerufen, sich um den Innovationspreis Tourismus zu bewerben. Alle zwei Jahre wird er vergeben, aktuell läuft der vierte Wettbewerb. 21 Tourismus-Anbieter im Landkreis wollen ihn gewinnen.

Allerdings sind nur noch zehn im Rennen – die Top Ten sozusagen. Diese stellt die SZ in den nächsten Wochen vor. Bisher weiß noch keiner von ihnen, dass er es in die Endrunde geschafft hat, auch die schon Ausgeschiedenen wissen noch nichts. Entschieden hat eine Jury. In der letzten Auswahlphase sollen aber auch die Einwohner des Landkreises ein Wörtchen mitreden dürfen. Sobald in der SZ alle Top-Ten-Kandidaten vorgestellt wurden, wird es eine Publikums-Online-Abstimmung geben. Verliehen wird der Preis am 21. März im Rahmen des IHK-Tourismustages in Löbau. Die drei Erstplatzierten können sich über ein Preisgeld und eine Unterstützung bei der Vermarktung der Angebote freuen.

„Die Palette der Einreichungen reicht von Veranstaltungen und Stadtführungen über neue Freizeitangebote bis hin zu Erlebnisübernachtungen“, sagt Maja Daniel-Rublack von der Tourismuskooperation des Landkreises Görlitz. Auch bei der Qualität der Bewerbungen sei eine weitere Steigerung zu sehen.

Für die Vorauswahl spielten Kriterien wie Innovation und Kreativität der Konzepte eine wesentliche Rolle. Es wurde Wert darauf gelegt, dass die Umsetzung bereits begonnen hat. „Die eingereichten Ideen sollten zu einer Erweiterung des touristischen Angebotes im Landkreis beitragen und die Tourismuswirtschaft im Landkreis stärken“, so Daniel-Rublack. „Außerdem sollten die Bewerbungen andere Einrichtungen inspirieren, ebenfalls neue Wege einzuschlagen.“

Die Sieger des letzten Wettbewerbs konnten das offenbar. 2016 siegte die Görlitzer Altstadt-Jugendherberge mit ihren Filmklassenfahrten vor dem Spaßrennen „Neiße Adventure Race Rothenburg“ und der Oybiner Theatergruppe „Kurzweyl“, die sich den dritten Platz mit der Halbendorfer Wasserskianlage teilte.

Insgesamt bewarben sich damals mit 25 Teilnehmern sogar noch vier mehr als dieses Jahr. Auch dieses Mal werden nun wieder Service-, Produkt- oder Veranstaltungsangebote, neue Marketingideen, spezielle Führungen oder gezielte Angebote für ganz spezielle Zielgruppen gesucht.

2012 wurde der Preis zum ersten Mal vergeben. Veranstalter ist die Tourismuskooperation des Landkreises, bestehend aus den Touristischen Gebietsgemeinschaften Neißeland e.V., Naturpark Zittauer Gebirge/Oberlausitz e.V., Europastadt Görlitz/Zgorzelec GmbH und Landkreis Görlitz. Der Wettbewerb soll die Angebotsbreite und Wettbewerbsfähigkeit der regionalen Tourismuswirtschaft sichtbar machen.

www.innovationspreis.neisseland.de