merken

Tourismusverband mit neuem Vorstand

Das Gremium hat seine Arbeit aufgenommen. Bad Schandau spielt dabei eine zentrale Rolle.

© Daniel Förster

Bad Schandau. Zuletzt kamen ja eher kritische Töne aus Bad Schandau bezüglich des Tourismusverbandes Sächsische Schweiz. Die Mitgliedschaft werde der Kurstadt, die mit jährlich 67 000 Euro größter Beitragszahler ist, zu teuer, hieß es aus dem Stadtrat. Jetzt muss Schandaus Bürgermeister Thomas Kunack (Wählervereinigung Tourismus) zeigen, dass er sich zwischen den Fronten nicht zerreiben lässt. Denn er ist der neue stellvertretende Vorsitzende des Verbandes. Der frisch gewählte Verbandsvorstand kam am Montag das erste Mal zu einer Sitzung zusammen. Vorsitzender ist wie gehabt der Bundestagsabgeordnete Klaus Brähmig (CDU), der allerdings einige neue Gesichter um sich schart. Neben Tobias Kunack sind nun auch Königsteins neuer Bürgermeister Tobias Kummer (CDU) sowie der Schmilkaer Unternehmer Sven-Erik Hitzer im Vorstand. Der Tourismusverband vermarktet die Ferienregion Sächsische Schweiz und hat nach eigenen Angaben derzeit 400 Mitglieder.

„Bad Schandau ist ein touristisches Schwergewicht in der Sächsischen Schweiz“, sagte der Vorsitzende Klaus Brähmig wohl auch im Hinblick auf die jüngsten Diskussionen ums Geld. „Schon aus diesem Grund ist die Wahl Thomas Kunacks zum Stellvertreter das richtige Signal.“ Zweiter stellvertretender Vorsitzender neben Kunack im 16-köpfigen Vorstand ist der Hotelier Dieter Schröter. (SZ/ce)

Sachsenbessermachen.de
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.

Hinsehen, Zuhören, Lösungen finden - gemeinsam. Sachsen besser machen!