merken

Treffen der Pferdestärken

Der Renntag auf der Seidnitzer Anlage steht im Zeichen vieler Vollblüter – und eines Autos.

Von Maik Schwert

Sechs Rennen, 41 Pferde und noch viel mehr PS: Der Dresdener Rennverein lädt am Pfingstsonnabend von 12 bis 17 Uhr zu einem besonderen Ereignis ein. Er richtet es extra aus – zusätzlich zu den ursprünglich geplanten sieben anderen Veranstaltungen in dieser Saison und in Kooperation mit sechs Volkswagenbetrieben aus Dresden und Heidenau. Sie präsentieren bei dieser Gelegenheit ihren neuen Golf Sportsvan. „Ein sportliches Ereignis für ein sportliches Auto – das passt doch“, betont DRV-Präsident Michael Becker.

JABS
JABS – Euer Zukunftsportal
JABS – Euer Zukunftsportal

Auf JABS erfahrt ihr alles, was für eure Zukunft wichtig wird und wie ihr euch am Besten darauf vorbereitet.

„VW bezahlt den Eintritt für alle Besucher“, erklärt er. Daher erwartet der Klub-Boss etwa 12.000 Gäste. Trotz der PS-Show bittet er die Zuschauer aber, auf ihr Auto zu verzichten und mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren. Ansonsten drohen Staus bei der An- und Abreise. Für einen solchen Ansturm reichen die Parkplätze am Seidnitzer Geläuf auf der Oskar-Röder-Straße auf keinen Fall.

Die Organisatoren bieten eine Veranstaltung für die Familie. „Mit Spiel, Spaß und einem durchaus sportlichen Rahmenprogramm“, sagt der 59-Jährige und zählt auf: „Bogenschießen, Kinderschminken, Ponyreiten, Powershoot, Torwand und Zorbingbälle.“ Powershoot misst die Schusshärte des Fußballschusses. Zorbingbälle sind aufblasbare, meist doppelhüllige, transparente Kunststoffkugeln.

Bereits Ende des vergangenen und Anfang dieses Jahrtausends gab es immer mal wieder Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit verschiedenen Autobauern, beispielsweise BMW, Opel und auch VW. „Wir knüpfen mit diesem Renntag an diese Tradition an“, meint Becker. Er hofft, dass sich künftig wieder regelmäßig Pferdestärken auf dem Turf treffen. Ausreichend Hersteller gibt es ja in Dresden und der Region.