merken

Gesundheit

Treppenlift: Von der Idee bis zum Einbau

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, sich einen Treppenlift einbauen zu lassen, brauchen Sie viele Informationen.

© ...

Was wichtig ist und was Sie konkret beachten sollten, zeigt Ihnen dieser Ratgeber. Die wichtigsten Tipps hier auf einen Punkt gebracht!

Voraussetzungen für einen Einbau

Bevor Sie an die konkrete Planung für einen Treppenlift-Einbau herangehen, sollten Sie zunächst bauliche und rechtliche Voraussetzungen prüfen. In den meisten Wohnungen oder Häusern stellt sich der gewünschte Einbau eines Treppenlifts in der Regel als problemlos heraus. Ob Sie den Treppenlift für Ihre Mobilitätsunterstützung tatsächlich einbauen dürfen, hängt in erster Linie von einer Baugenehmigung ab. Bauliche und rechtliche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, sowohl in der Mietwohnung als auch im Eigenheim. Auch ob die Pflegeversicherung einen Teil der Kosten übernehmen würde, sollte man hier schon im Vorfeld mit der Kasse abstimmen. Über alle Kriterien dazu informiert Sie z.B. ein Liftanbieter, wie TS Treppenlifte Dresden. Die Mitarbeiter klären für sie im Vorfeld ab, welche Vorschriften Sie beispielsweise in Mietobjekten, Mehrfamilienhäusern und Eigenheimen zu berücksichtigen haben und ob sich Ihr Wohnbereich für die erforderlichen Einbauvoraussetzungen eines Treppenlifts eignet, erfahren Sie am besten in einem Beratungsgespräch vor Ort. 

Bauliche Voraussetzungen

Hinsichtlich der Einbauvoraussetzungen ist es egal, ob es sich bei Ihrer Treppe über eine kurvige, gerade oder andere Treppenform handelt. Ein Treppenlift lässt sich heutzutage auf nahezu jede Treppe realisieren. Die dafür nötigen Schienenelemente können individuell an jede vorherrschende Treppensituation angepasst werden. Besonders unkompliziert erweist sich eine gerade Treppe. Aber auch für Kurven-, Wendel- oder Podesttreppen sind die Voraussetzungen fast immer gegeben. Allerdings erhöhen sich der Montageaufwand und damit auch die Kosten für die Arbeitszeit, da die speziell gefertigten Schienen aufwendiger montiert werden müssen.

Nützlicher Hinweis

Manchmal werden Kurvenelemente auch bei geraden Treppen benötigt. Sobald der Sitz des Lifts in der jeweiligen Parksituation vorbeilaufenden Personen im Weg steht, wird der Lift mittels einer Kurve am Ende der Treppe vorbeigeführt. Diese Kurvenelemente werden von vielen Kunden geschätzt. Es bietet sich zusätzlich dazu die Möglichkeit, den Lift nicht sofort im Eingangsbereich oder sichtbar stehen zu haben.

Montage: Der Treppenlift wird eingebaut

Die Montage eines Treppenlifts sollte in jeden Fall durch die Monteure der Fachfirma, erfolgen. Bei TS Treppenlifte Niederlassung Chemnitz beispielsweise Könnten sie solch einen den Lift bestellen und ebenso auch von deren Monteuren direkt auch einbauen lassen. Auf diese Art ist gewährleistet, dass Ihr neuer Treppenlift richtig eingebaut wird und alles so passt, wie Sie es in Auftrag gegeben haben.

Wichtig für die Nachfolgezeit ist, dass Sie darauf achten, dass die gewählte Einbaufirma einen 24-Stunden-Service für Notreparaturen anbietet. Auch Wartungs- und Kontrollarbeiter sollten durch die Firma angeboten werden.

Die Montage eines Treppenlifts vollzieht sich in vielen Einzelschritten. Mit digitalen Messgeräten und Kameras werden alle benötigten Maße ermittelt. Eine Software analysiert die Daten und gibt diese anschließend in die Fertigung. Die übermittelten Messdaten dienen dazu, die Schienen, Steuerung und Motor, Sitz und Antrieb passgenau anzufertigen. Danach erfolgt eine Absprache mit dem Mieter, bzw. dem Hausbesitzer zum gewünschten Liefertermin. Je nach Treppenlift-Modell beträgt die Lieferzeit bei den meisten Anbietern zwischen 2 und 5 Wochen. Der Einbau verläuft relativ schnell, für einen geraden Lift benötigen die meisten Firmen zwischen 2 und 3 Stunden, ein Kurvenlift

erfordert in etwa die doppelte Zeit. Ein paar Löcher für die Befestigungen müssen gebohrt werden. Ansonsten sollte es zu keine großartigen Verunreinigungen oder zusätzliche Handwerkerkosten

kommen. Nach dem Einbau wird dem zukünftigen Nutzer eine ausführliche Einweisung zuteil, wie sich der Treppenlift bedienen lässt und es werden Probefahrten vorgenommen. Alle beteiligten Personen, auch Angehörige und Pflegekräfte sollte man bei der Einweisung hinzuziehen.

Die Kosten eines Treppenlifts

Über die Kosten für die Planung, Montage oder auch für eine Treppenlift-Miete informiert Sie die Fachfirma, die sie gewählt haben selbst Da jede Treppenform ein individuelles Modell benötigt, können pauschale Aussagen zu Kosten nicht getroffen werden. Klären Sie am besten vorab, ob sich ein Treppenlift bei Ihnen zu Hause problemlos einbauen lässt und welche der in Frage kommenden Anbietern das am besten passende Produkt für ihre Wohnung bereitstellen kann. Ein Fachmann sollte die Treppe und deren Architektur genau prüfen und mit Ihnen gemeinsam entscheiden, welches Treppenlift-System sich für Sie und Ihre Treppe eignet.

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit der externen Redakteurin S. Hennig.